Hauptspeise, Jamie Oliver 30 Minuten, Nachspeise

Jamie Oliver 30 Minuten – Spaghetti alla Puttanesca

Jamie Oliver 30 Minuten - Spaghetti alla Puttanesca

Gerne habe ich mir auf sixx, die Sendung mit Jamie Oliver 30 Minuten im März 2013 angeschaut. Ich war so begeistert von seinen schnellen und teilweise leckeren Gerichte. Auch seine Lässigkeit  und sein aussehen wie „Ich komme gerade aus den Bett Look“, fand ich sympathisch, und so habe ich mir das Kochbuch zugelegt.
Nun möchte ich euch hier auf meine Blog ein paar Menüs daraus vorstellen, die ich daraus nachgekocht habe und noch werde. Das erste Menü das ich aus dem Jamies 30 Minuten Menüs. Genial geplant – blitzschnell 
gekocht habe ist…

Spaghetti alla Puttanesca, Fenchel – Radieschen – Salat – Knoblauchbrot -Schokoladencreme 

 
Knoblauchbrot                                                      Salat
1 Ciabatta Brot                                                        2 Fenchelknollen
1 kleiner Bund  glatte Petersilie                              1 Bund Radieschen
3-4 Knoblauchzehen                                               1 Zitrone
 
Spaghetti                                                                Grundzutaten
500g Spaghetti                                                         Olivenöl
1 Dose Thunfisch in Öl                                            natives Olivenöl extra
2 Knoblauchzehen                                                   Meersalz und schwarzer Pfeffer
1 EL Karpern
1 kleine Dose Sardellenfilets in Öl
1 kleiner Bund glatte Petersilie
1-2 frische rote Chillischoten
8 eingelegte schwarze Oliven, entsteint 
gemahlener Zimt
1 Flasche (700ml) passierte Tomaten oder 
2 Dosen gehackte Tomaten
1 Zitrone
 
Sckokoladencreme                           
2 Tafeln (je 100g) Bitterschokolade mit 70% Kakaoanteil
1 großes Stück Butter
300 g Sahne
3 Bio-Clementinen
12 Schweinsöhrchen ( Blätterteiggebäck) oder andere Gebäcke zum Dippen

Jamie Oliver 30 Minuten - Spaghetti alla Puttanesca


Vorbereitung: Ohne dies schafft man dieses Menü nicht in 30 Minuten.
Also, alle Zutaten und Küchenwerkzeuge bereitstellen. Den Wasserkocher füllen und einschalten. 
Backofen auf 180°C vorheizen. Eine große Pfanne und einen großen, hohen Topf auf kleiner 
Stufe erhitzen. In die Küchenmaschine  die grobe Schneidescheibe einsetzten.
 
Knoblauchbrot –  Die Ciabatta im Abstand von 2 cm jeweils zu drei Vierteln durchschneiden. Petersilie abbrausen, trocken schütteln und fein hacken. Ein großes Stück Pergamentpapier unter fließendem Wasser zerknüllen und wieder glätten. Petersilie, etwas Salz und Pfeffer sowie reichlich Olivenöl draufgeben und den Knoblauch dazu pressen. Das Brot rundherum damit einreiben, das Würzöl auch in die Einschnitte reiben. In das Papier wickeln, auf einem Backblech in den Ofen schieben und im Auge behalten. Hände waschen.
 
Creme – Im Wasserbad ( das auch gleichzeitig für die Spaghetti später sein soll), die Schokolade in Stücke brechen mit der Sahne, Butter und 1 Prise Salz  in die Schüssel geben.  Die Schale von 1 Clementine fein darüber abreiben und verrühren und die Schokolade schmelzen lassen.
Wenn die Schokolade geschmolzen ist in 6 Espressotassen füllen. Die restlichen Clementinen halbieren mit dem Gebäck anrichten und zu Tisch bringen.
 
Spaghetti – Sardellen auf ein Sieb geben, kalt abspülen und grob hacken. Oliven entkernen und in Spalten schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel fein würfeln. Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken. Chilischote entkernen und in feine Ringe schneiden. Kapern abtropfen lassen. Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Sardellen und Chili zufügen und kurz mitdünsten. Die Tomaten, Oliven und Kapern zugeben, aufkochen und 5-10 Minuten köcheln lassen.
 
Salat  – Fenchel und Radieschen  putzen und waschen, den Fenchel  viertel. 
Das Gemüse in der Küchenmaschine in Scheiben schneiden, in eine Salatschüssel umfüllen.
Den Saft der Zitrone hineinpressen, 2 Schuss natives Olivenöl sowie Salz und Pfeffer hinzufügen und den Salat mit den Händen durchheben. 
 
Spaghetti alla Puttanesca, Fenchel - Radischen - Salat - Knoblauchbrot -Schokoladencreme
 
Knoblauchbrot – Direkt aus dem Ofen auf den Tisch stellen und auswickeln
 
Spaghetti – Inzwischen Spaghetti in reichlich kochendes Salzwasser geben und ca. 8 Minuten sprudelnd kochen. Petersilie waschen, trocken tupfen und, bis auf etwas zum Garnieren, fein hacken. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Spaghetti auf ein Sieb gießen, abtropfen lassen und mit der Soße mischen. Auf einer  Servierplatte anrichten, mit der restlichen Petersilie bestreuen und zu Tisch bringen.
 
Mein Fazit:
Wie schafft er das nur, das alles Rechtzeig fertig ist, die Küche sauber ist und er noch gelassen ist ?( Hatte es damals auf Sixx gesehen). Da ich ständig ins Kochbuch schauen musste, schaffte ich es nicht in 30 Minuten eher 45 Minuten, aber immerhin.
Zum Einkauf kann ich nur sagen,kein Problem wenn man zum Real geht, da bekommt man alles für dieses Rezept. Insgesamt habe ich für das Menü für 4 Personen 14,90€ bezahlt.
Dabei sind die Gewürze und die Orangen nicht dabei ( hatte ich zu Hause).
Zu den Spagetti – Einfach nur lecker, dachte erst Sardellen oh Gott aber nein, hier passen sie super dazu. Und es war einfach zu machen.
Zum Knoblauchbrot- Macht es lieber fast zum Schluss, wenn ihr die Creme auf den Tisch stellt, da es sonst zu hart wird im Ofen!
Das einpacken hat sich gelohnt , ein tolles Aroma gab es. Das werde ich sicher öfters mal machen, das ging super einfach.
Der Salat: Ich bin kein Freund von Fenchel und wer es mag bitte, ich nicht. Hier aß ich doch lieber die Radieschen raus.
Die Creme- bitte mehr davon! Wie einfach doch so eine leckere Schokocreme zu machen ist.
Hier kann wirklich nichts schief machen.