Backen, Cheescake, Tartelettes

Käsekuchentörtchen mit Mandarinen

Kleine Käsekuchentörtchen
 
In unserer Küche wird nicht nur viel gekocht, sondern auch viel gebacken. Besonders Sonntag´s morgens findet man mich schon zeitig in der Küche und dort zaubere ich für den Nachmittags Kaffee kleine und große Kuchen. Aber diesmal gibt es keine großen Kuchen oder Torten, sondern kleine – fruchtige Törtchen.

   Käsekuchentörtchen mit Mandarinen

   Zutaten für 4 Stück
  • 40 g Butter, 5 EL Zucker
  • 80 g Mehl
  • 1 Eigelb (Größe M)
  • 1 Prise Salz 
  • 1 Dose (314ml) Mandarin- Orangen
  • 1 Ei ( Größe M)
  • 1 Päckchen Vanillin – Zucker
  • 100 g Magerquark
  • 3 EL Créme fraiche
  • 1 EL Puddingpulver “ Vanille-Geschmack“ (zum Kochen)
  • Fett für die Frömchen

 Zubereitung 

  • Butter in Stücke schneiden. 3 EL Zucker, Butter, Mehl,  Eigelb und Salz in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Folie wickeln, ca. 30 Minuten kalt stellen.
  • Mandarinen abtropfen lassen, Saft auffangen. ei, 2 EL Zucker und Vanillin – Zucker schaumig rühren. Quark, Créme fraiche , Puddingpulver und 2-3 EL Mandarinensaft unterrühren.
Käsekuchentörtchen
  • Tartelette – Förmchen (10cm) mit Lift-off- Boden fetten. Teig in 4 gleich große Stücke teilen und auf bemehlter Arbeitsfläche rund (ca. 14 cm)ausrollen. Teig in die gefetteten Förmchen legen. Ränder etwas  andrücken und die Böden mehrmals einstechen. Mandarinen unter die Quarkmasse heben. Quarkmasse in die Fröschen verteilen. 
  • Im vorgeheizten Backofen (E- Herd: 175°C/Umluft: 150°C/Gas) 35 – 40 Minuten backen. Törtchen etwas abkühlen lassen, aus den Förmchen lösen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Käsekuchentörtchen

Diese kleine fruchtigen Törtchen  sind einfach und schnell gemacht und kommen bei den gut an. Auch kann man die Obstsorte variieren, z.B. mit Himbeeren, Heidelbeeren oder Aprikosen.