Backen, Kuchen, Süßes

Kleine süsse Beschwipste Apfeltörtchen

Beschwipste Apfeltörtchen


Das ganze Jahr zaubern Äpfel uns ein Lächeln der Glückseligkeit auf die Lippen. Von ihrer Vielfalt können wie nie genug bekommen, und so bringt es jede von uns auf einen jährlichen Verbrauch von etwa 33 Kilo. Ich glaube, da liegt meine Familie darüber.

Denn bei uns liegen im Obstkorb immer Äpfel, und das immer. Auch im Garten haben wir zwei Apfelbäume, die auch dieses  Jahr wieder sehr reichlich behängt sind. So bin ich raus bei uns in den Garten und hab mir 3 schöne Äpfel ausgesucht und diese kleinen Beschwipste Apfeltörtchen für unseren Sonntags Kaffee gebacken.

Beschwipste Apfeltörtchen

 Zutaten für 6 Beschwipste Apfeltörtchen

  • 140 g Butter
  • 3 mittelgroße Äpfel (z.B.Jona Gold)
  • 4 EL Calvados (franz. Apfelbrand)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 150 g Mehl
  • 225 g Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL feines Meersalz
  • 3 Eier (Gr. L)
  • 5 EL Milch
  • 1 TL Vanillepulver oder- Extrakt
    Zubereitung
    Butter in einem Topf zerlassen und bräunen. Etwas abkühlen lassen. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Scheiben schneiden. Mit 1 EL Calvados und Zitronensaft vorsichtig vermischen.
    Den Backofen auf 170°C (Umlauft 150°C) vorheizten. 6 kleine Kuchenförmchen (⦰ 8 cm) mit Backpapier auslegen. Die kleinen Formen auf das Backblech setzten. Das Mehl, 200g Zucker, Backpulver und Salz in eine Schüssel mischen.
    Beschwipste Apfeltörtchen

    Eier, gebräunte Butter und Milch mit 3 EL Calvados und Vanillepulver in einer sperrten Schüssel verquirlen. Die Mehlmischung zugeben und kurz mit den Schneebesen des Handrührgeräts glatt unterrühren. Apfelscheiben mit unterziehen.Den Teig in die vorbeireiten Fröschen geben, glatt streichen und gleichmäßig mit 25 g Zucker bestreuen. Im heißen Ofen ca. 35 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

    Die kleinen Beschwipste Apfeltörtchen schauen nicht nur köstlich aus sondern sie schmecken auch einfach göttlich !