Lecker Bakery, Süßes

Tarte au fromage blanc oder kleine Käsekuchen Muffin mit Himbeere aus der Lecker Bakery

IMG_Tarte au fromage blanc oder Kleine Käsekuchen Muffin mit Himbeere

Ich liebe Käsekuchen! Ihr auch, dann hab ich vielleicht etwas für euch. Was habe ich mich gefreut als ich das Lecker Bakery aufgeschlagen habe und ich die Rubrik gefunden habe „In acht Käsekuchen um die Welt“, fanatisch!  Darunter war dieses Rezept – Tarte au fromage blanc, das ich mir als bekennender Käsekuchen-Fanatiker nicht ergehen lassen konnte. Man könnte dieses Rezept auch kleine Käsekuchen Muffin mit Himbeere nennen finde ich.

Das einzige Problem war nur bei diesem Rezept, woher um Gottesmann bekomme ich rosa Löffelbiskuits her? Bei uns habe ich keine gefunden und ehrlich gesagt im Internet wollte ich sie nicht bestellen, da mir 125 g für 5,50+ 4,40€ mit Versand einfach zu teuer sind.  Also habe ich die Löffelbiskuits selbst rosa gefärbt! Ich habe einfach die Biskuits  zerbröselt, Butter dazugetan getan sowie eine Messerspitze rote Lebensmittelpulver und siehe da – es wurde rosa. Ja so einfach und kostengünstig bekommt man rosa Löffelbiskuits.

Die Zubereitung der Tarte au fromage blanc war sehr einfach und schnell gemacht und schön lecker. Jedoch muss ich sagen würde ich sie nochmals machen, würde ich nur die Hälfte der Creme machen, denn 1 kg sind schon sehr viel und bleibt jede Menge Füllung hierfür übrig.

Optisch sind sie ein Eycatcher durch ihre zwei Farbschichten und sicherlich ein guter Mitbringsel auf eine Party oder für einen Besuch.

IMG_Tarte au fromage blanc oder Kleine Käsekuchen Muffin mit Himbeere

Tarte au fromage blanc aus der LECKER Bakery

Zutaten für ca. 10 Stück

  • 125 g rosa Löffelbiskuits
  • 90 g Butter
  • 10 TK- oder frische Himbeeren
  •  1 kg Magerquark
  • 200 g Zucker
  • 2 EL Mehl
  • 3 Eiweiß (Gr.M)
  • großer Gefrierbeutel
  • Muffinblech (6 Mulden a` 1/4 Inhalt)
  • 10 Papierbackförmchen (a 5,5 cm Durchmesser)

IMG_Tarte au fromage blanc oder Kleine Käsekuchen Muffin mit Himbeere

Zubereitung

Die Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel füllen. Beutel verschließen und mit einer Teilrolle darüberfahren, bis die Biskuits zerbröselt sind. Danach die Butter schmelzen und alles mit den Biskuitbröseln vermischen. Die Löffelbiskuitsmasse nun in die Papierbackförmchen drücken. Ca. 30 Minuten kalt stellen.

Die Himbeere antauen lassen, falls man Tiefgefrorene hat. Ich selbst habe frische gekauft, da ich sie optisch einfach schöner finde.  Nun den Quark, Zucker und Mehl mit den Schneebesen des Rührgeräts glatt rühren. Danach das Eiweiß steif schlagen und die andere Masse unterheben. Den Backofen vorheizen ( E-Herd: 125°C/Umluft: 100°C).

Sechs Papierförmchen mit den Biskuitboden in die Mulden eines Muffinbackblech (6 Mulden á 1/4 l Inhalt ) setzen. Jeweils ca. 5 EL Quarkmasse daraufgeben  (die restliche Quarkmasse kalt stellen). Je 1 Himbeere mittig hineinsetzen und alles im heißen Backofen 25-30 Minuten backen. Rausnehmen und ca. 10 Minuten abkühlen lassen vorsichtig anschnliessennd  aus den Mulden heben.

Die restlichen Papierförmchen mit  Biskuitboden ebenso in die Mulden des Muffinblechs setzen, mit Rest Quarkmasse und Himbeeren füllen und bei gleicher Temperatur backen.

IMG_Tarte au fromage blanc oder Kleine Käsekuchen Muffin mit Himbeere

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken ! Eure Tina-Maria