Backen, Kuchen

Waldfrüchte Marmorkuchen mit Schokoguss

 

IMG_Waldfrüchte Marmorkuchen mit Schokoguss

 

Der Waldfrüchte Marmorkuchen ist bei Groß und Klein ein beliebter Sonntagsrührkuchen. So war es bei uns vor einiger Zeit, als ich ihn auf den Tisch gestellt hatte. Durch seine Waldfrüchte und einen Schoko-Sahne-Guss ist er ein wahrer Genuss und so schön saftig ist er auch noch dazu.

Eigentlich heißt es ja „Sommerzeit ist Beerenzeit!“ Denn es gibt doch kaum etwas Köstlicheres als frische Waldfrüchte wie Himbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren etc. am besten noch aus dem eignen Garten. Da es aber keine mehr gibt, ich aber irgendwie nicht ohne sein kann, kaufe ich sie im Supermarkt oder wenn ich Glück habe auf dem Wochenmarkt ein. Denn im heimischen Garten ist ja leere eingetreten. Bin ich wieder froh, wenn man die ersten Beeren pflücken kann. Morgens, mittags, abends- Beeren das ist doch herrlich. Einfach raus gehen und eine Handvoll Himbeeren naschen. Ich komme ja jetzt schon ins schwärmen….

IMG_Waldfrüchte Marmorkuchen mit Schokoguss-1

 

Jetzt aber zum Rezept für diesen Waldfrüchte Marmorkuchen, denn ich vor zwei oder gar drei Wochen gebacken habe. Irgendwie hatte ich Lust auf Waldfrüchte mit Schokolade und dabei herausgekommen ist dieser saftige Waldfrüchte Marmorkuchen in Form eines Gugl. Ihr könnt natürlich auch eine andere Backform verwenden, nur muss sie einen Durchmesser von 22 cm haben. Wenn die Backform zu Groß oder zu klein ist, schaut der Kuchen nichts aus. Das habe ich nämlich schon ausprobiert, da ich dachte, nimmst mal eine 26cm runde Form. Das Resultat hatte ausgeschaut, wie eine flache Flunder.

Bevor ich es vergesse, ich habe für diesen Gugl Himbeeren, Heidelbeeren und Brombeeren verwendet. Ihr könnt natürlich auch Beeren verwenden, nachdem Euch gerade ist.

IMG_Waldfrüchte Marmorkuchen mit Schokoguss

Waldfrüchte Marmorkuchen

  • 275 g gemischt Waldfrüchte  (frische)
  • 230 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 400 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 250 ml Buttermilch
  • 3 EL Kakaopilver
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 50 g Sahne

Zubereitung

Ofen auf 180 Grad (Umlust 160) vorheizen. Waldfrüchte waschen, verlesen , entklechen. Guglkuchenform (rund 22cm) fetten. Butter, 175 g Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig schlagen. Eier einzeln gut unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, im Wechsel mit Buttermilch zügig unterziehen. Hälfte Teig in der Form verstreichen und 175 g Waldfrüchte gleichmäßig darauf verteilen.

Kaka, 25 g Zucker, 2-3 EL heißes Wasser galt verquirlen. Unter zweite Teilportion rühren. Auf den Waldfrüchten verteilen. Kuchen 50-60 Minuten backen. Aus dem Backofen nehmen , kurz in der Form abkühlen lassen. Auf Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.

Schokolade grob hacken, mit der sahne in einer Metallschüssel überm heißen Wasserbad schmelzen. Auf den Kuchen gießen und verlaufen lassen. Gugelkuchen mit restlichen Beeren verzieren.

IMG_3813

 

IMG_3842

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Tag!
Eure Tina-Maria