Backen, Süßes

Gefüllte Faschingskrapfen in Zuckerkruste

IMG_Gefüllte Faschingskrapfen in Zuckerkruste

Der Fasching hat bekommen und da dürfen natürlich Krapfen nicht fehlen. Das wäre ja, wie Ostern ohne Ostereier. Deshalb war ich diese Woche schon fleißig und habe für meine Faschinngsnarren kleine gefüllte Faschingskrapfen in Zuckerkuste gerollt und frittiert.

Fruchtige Krapfen sind nicht nur zur Karnevalzeit ein Genuss. Lecker ausgebackene Krapfen, herrlich luftig und saftig, schmecken immer – genau wie die moderne Variante, der Cronut. Das Trendgebäck aus New York ist ein Mix aus Croissant und Donut und wie die Krapfen lecker gefüllt. Als der Hype mit den Cronut angefangen hatte, wie konnte es anders sein, musste ich sie auch ausprobieren. Wie sie geworden sind, könnt ihr hier noch mal sehen.

IMG_Gefüllte Faschingskrapfen in Zuckerkruste

IMG_Gefüllte Faschingskrapfen in Zuckerkruste

Wenn Ihr Euch jetzt fragt, sind die leicht zumachen, dann kann ich nur sagen „Ja“! Und auch die Frage, wie diese kleinen gefüllten Faschingskrapfen in Zuckerkuste geschmeckt haben, kann ich nur sagen LECKER! Kaum waren die Krapfen fertig, waren sie auch am nächsten Tag schon alle weg. Ich glaube, das spricht für sich. Ich muss aber gestehen, wenn sie noch warm sind, schmecken sie doch am besten. Ich glaube, ich muss morgen wieder welche Backen, denn jetzt bekomme ich richtig Lust einen zu essen.

So, nun möchte ich Euch das Rezept nicht vorenthalten und wünsche Euch, ein gutes Gelingen und lasst sie Euch schmecken.

Gefüllte Faschingskrapfen in Zuckerkuste

Zutaten für ca 24 Stück

  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Bio-Zitronenschale
  • 80 g Zucker
  • 1 Würfel frische Hefe (42g)
  • 1 EL Zucker
  • 125 ml warme Milch
  • 2 Eier (Gr.M)
  • 100 g weiche Butter
  • ca. 1500 ml Frittieröl
  • Zucker zum wälzen
  • ca. 300 g Erdbeer Konfitüre

Zubereitung

Mehl, Salz, Bio-Zitronenschale und Zucker in der Rehschüssel einer Küchenmaschine mischen. In die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe in die Mulde bröseln. 1EL Zucker Darüberstehen und mit der warmen Milch und etwas Mehl vom Rand verrühren. Zugedeckt ca. 5 Minuten gehen lassen.

Die Eier und die weiche Butter zugeben. Bei niedriger Stufe ca. 2 Minuten kneten, dann ca. 5.Minuten auf höchster Stufe durchkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 40 Minuten gehen lassen.

Teig wieder durchkneten, auf wenig Mehl ausrollen. In ca. 24 Stücke schneiden, rund holen. Auf mit Backpapier belegeten Blech zugedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen. Das Frittieröl erhitzen. Krapfen darin portionsweise goldbraun ausbacken, auf Küchenpapier abtropfen. Noch warm in reichlich Zucker wälzen, auskühlen. Die Erdbeerkonfitüre in einen Spritzbeutel mit Fülltülle geben und in die Krapfen spitzen.

IMG_Gefüllte Faschingskrapfen in Zuckerkruste

IMG_Gefüllte Faschingskrapfen in Zuckerkruste

HELAU und ALAAF !!!
Eure Tina-Maria