Backen, Cheescake

Karotten-Chessecake-Gugelhupf | Backevent „Backen im Frühling“

 

IMG_0071

Letztens bei mir im Email-Fach. Sie haben Post und zwar von Filine. Betreff: Eine Einladung zum virtuellen Blogger-Backevent. Das Motto „Casual Baking – Backideen im Frühling“ mit Kooperation RBV Birkmann. Hörte sich spannend an und da mache ich doch gerne mit. Psssst… Ihr könnt übrigens noch was gewinnen bei jeden Teilnehmer!

Insgesamt machen neun Blogger mit bei diesen Backevent mit. Jeder der Teilnehmer hat sich ein Thema ausgesucht und bei jeden könnt Ihr auch etwas tolles Gewinnen. Wie z.B. Morgen bei Antje von Wir finden wir es. Da heißt es „So schmeckt der Frühling“- Querbeet mit verschieden Formen und übermorgen ist dann Mareike von Biskuitwerkstatt – „Frühlingshaftes Abendbrot“ – Kreative Schnittchen und mehr dran.

IMG_0034

IMG_0060

„Omas Zeiten neu entdeckt“ 

So… zurück zu meinem Thema. Ich hab mir folgendes ausgedacht und zwar „Omas Zeiten neu entdeckt“ – Klassik backen in Emailleform. Warum ich gerade dieses Motto ausgesucht? Dazu gibt es diese kleine und kurze Geschichte….

Ein paar Wochen zuvor. Ich war zu Gast bei einer älteren Dame und wir sprachen  unter andern vom backen. „Damals war alles anders meinte sie, da wurde traditionell gebacken“. Da gab es den klassischen Gugelhupf und einen herrlichen, lockeren Käsekuchen. Sie erzählte, dass Ihre Mutter immer an Ostern auch einen Möhrenkuchen gebacken hatte, denn alle gerne gegessen hatten. Alle sitzen zusammen um einen schön gedeckten Tisch, reden, lachen, plaudern miteinander und genieße diverse Köstlichkeiten. quasi ein Osterbrunch wie es inzwischen in vielen Familien eine liebgewinne Tradition geworden ist. Da treffen sich jung und alt und tauschen sich aus.

Backevent „Backen im Frühling“ Karotten-Chessecake-Gugelhupf 

IMG_0090

IMG_0115

„Omas Zeiten neu entdeckt“ – Klassisch backen in Emailleform

Das brachte mich auf eine Idee, warum nicht Omas Zeiten neu entdecken und eine Kombination aus allen drei Kuchen machen und das Ganze in einer klassischen Emaillenform backen. So entstand eins Abends in meiner Küche der Karotten-Chessecake-Gugelhupf. Diesen servierte ich an Ostern auf eine wunderschöne Tortenplatte. Aber halt Stop!

Da unsere kleine Tochter letztens in einer Zeitung einen Kuchen mit Bienen gesehen hatte, modellierte  sie ganz alleine aus Marzipan und gelber Lebensmittelfarbe, sieben Bienen dazu. Schauen sie nicht bezaubernd aus? Übrigens alles könnt Ihr bei Backfreunde bestellen

IMG_0027

Karotten-Chessecake-Gugelhupf

Zutaten für ca. 18 Stück und 6-8 Flotte Bienen

Fett und Semmelbrösel für die Form

  • 375 g Karotten
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 275 g  Zucker
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Salz, Zimt
  • 1/4 l geschmacksneutrales Sonnenblumenöl
  • 5 Eier (Gr.M)
  • 200 g gemahlene Mandeln mit Haut
  • 800 g Doppelrahmfrischkäse
  • 1 EL Speisestärke
  • 2-3 EL Milch
  • 100 g Marzipanrohmasse
  • gelbe Lebensmittelfarbe
  • 1-2 Mesp. Backkakao
  • 10-12 Mandelblättchen
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 100 g Puderzucker
  • Holzspieße

Zubereitung

Gugelgupfform (va. 2,5 l Inhalt) fetten und mit Semmelbrösel ausstreuen. Karotten schälen, waschen und fein reiben. Nun das Mehl, Backpulver, 275 g Zucker, Vanillezucker, 1 Prise Salz und 1 TL Zimt in eine Schüssel geben und vermischen. Sonnenblumenöl unterrühren. 4 Eier einzeln unterrühren. Karotten und gemahlene Mandeln unterheben. Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150°C)

400 g Doppelrahmfrischkäse und 100 g Zucker glatt rühren. 1 Ei und Stärke unterrühren. Ca. 3/4 des Teiges in die Gugelhupfform füllen. Am Rand etwas hochziehen, sodass eine Mulde entsteht. Frischkäsemasse in die Mulde füllen. Übrigen Teig mit etwas Milch weicher rühren. Das Ganze nun vorsichtig auf die Frischkäsemasse verteilen. Im Backofen 55-60 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Dann auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.

Für die Bienen, 2/3 Marzipan mit ein etwas gelbe Lebensmittelfarbe und 1/3 Marzipan mit Kakao braun färben. Pro Biene 2 gelbe und 1 braune Marzipankugel formen, etwas braunes Marzipan übrig lassen. Kugeln für die Bienen aneinanderdrücken. Aus den restlichem braunen Marzipan Augen formen und andrücken. Bienen auf die Spieße stecken. Mandelpättchen vorsichtig an die Bienen drücken. Mit einem Spieß nun den Mund zeichnen.

Nun die gehackte Mandeln in eine Pfanne ohne Fett rösten. Herausnehmen, auskühlen lassen. Anschließend den Rest Frischkäse und Puderzucker mit den Schneebesen cremig aufschlagen, auf den Gugelhupf streichen. Mit Mandeln bestreuen und mit den Bienen verzieren.

IMG_0078

Gewinnspiel: Gewinne eine Tortenplatte – Cakecouture

Ihr habt noch keine Tortenplatte? Dann habt Ihr hier die Möglichkeit und könnte Sie bei mir gewinnen. Denn mit Zusammenarbeit mit RVB Birkmann, darf ich zusätzliche eine an Euch verlosen.

IMG_Karotten-Chessecake-Gugelhupf | Backevent "Backen im Frühling" | Gewinnspiel

Zu gewinnen gibt es:

1 Tortenplatte – Cakecouture, Durchmesse: 30 cm

So einfach kannst du am Gewinnspiel teilnehmen:

  • Einfach einen Kommentar hier hinterlassen: Warum möchtest du gewinnen?

Teilnahmebedingungen:

  • Ihr solltet 18 Jahre alt sein und wohnhaft in Deutschland sein
  • Teilen ist gerne gesehen
  • Kein Rechtsweg und keine Barauszahlung des Gewinns
  • Der Gewinner wird auf meinen Blog hier veröffentlicht und per E-Mail von mir benachrichtigt
  • Deine Adresse wird an den Gewinnspielpartner weitergeleitet
  • Solltest du dich nicht nach 1 Woche melden, wird neu ausgelost
  • Gewinnspiel beginnt am 1.04.2016 und endet am 12.04.2016 um 23:59 Uhr
  • Mit der Teilnahme stimmst du den Teilnahmebedingungen zu

     Teilnehmerliste:

  • Pamela von  Pamelpoee„(Essbare) Oster-Dekorationen im Frühlingskleid
  • Silvia von Filines Testblog – „Fingerfood zum Osterbrunch“
  • Diana von Zahnfee 1– „Osterplätzchen-Plätzchenzeit ist das ganze Jahr“
  • Anita von Himmelsglitzerdings – „Zimt im Frühling“ – süße Kuchen mit Gemüse
  • Tina-Maria von Sonntags ist Kaffeezeit – „Omas Zeiten neu entdeckt“ – Klassisch backen in Emailleform
  • Antje von Wie finden Wir es – „So schmeckt der Frühling“ – Querbeet mit verschiedenen Formen
  • Mareike von Biskuitwerkstatt – „Frühlingshaftes Abendbrot“ – Kreative Schnittchen und mehr
  • Tanja von Tellerrand Notizen – „Bunte Frühlings-Minis“
  • Stefanie von Küchenakrobatin – „Cake Pops und Mini-Gebäck“

 

Gewonnen hat die Tortenplatte: Christiana Waldvogel

*Sponsored Post*