Backen, Kuchen

Rhabarberzeit! Rhabarber-Rührkuchen mit Flammericreme

Rhabarber-Rührkuchen mit Flammericreme

Hallo zusammen. Es war diese Woche etwas ruhig hier meinem Blog und auf Instagram, denn ich hatte Geburtstag gehabt und mein Mann auch. Statt zu bloggen und fleißig Bilder zu posten, habe ich stattdessen, einen Kuchen nachdem anderen gebacken. Da gab es zum Beispiel Erdbeerkuchen, Rhabarber-Rührkuchen mit Flammericreme und etliche andere Leckereien.

Ich muss Euch gestehen, eigentlich gab es den Rhabarber-Rührkuchen mit Flammericreme zweimal diese Woche. Denn alle Gäste waren so begeistert von dem Kuchen, dass ich ihn nochmals backen musste. Der ist auch superlecker! Schön fruchtig und mit dieser Flammericreme einfach… köstlich. Da er so gut angekommen ist, möchte ich Euch das Rezept vom Rhabarber-Rührkuchen mit Flammericreme nicht vorenthalten.

Rhabarber-Rührkuchen mit Flammericreme

IMG_Rhabarber-Rührkuchen mit Flammericreme

Das Schlimme …  ich muss ihn diesen Monat höchstwahrscheinlich noch einmal backen. Warum? Da unsere Tochter Ende des Monats zur Erstkommunion geht und Sie sich diesen Rhabarber-Rührkuchen mit Flammericreme schon auf meine „Was gibt es alles zu Essen-Liste“ aufgeschrieben hat. Aber zum Glück fängt ja die Rhabarber Saison gerade an.

IMG_Rhabarber-Rührkuchen mit Flammericreme

IMG_Rhabarber-Rührkuchen mit Flammericreme

Rhabarber-Rührkuchen mit Flammericreme

Etwa 16 Stück kleine oder 9 Große

Für die Creme

  • 1 Vanilleschote
  • 300 g Créme double
  • 3 Eigelb
  • 2 TL Speisestärke
  • 2 EL Zucker

Für den Teig und Belag

  • 400 g Rhabarber
  • 200 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 185 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 40 g Speisestärke
  • 1 EL flüssige Butter
  • 2 EL grober brauner Zucker

Zubereitung

Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herauskratzen. Vanilleschote, -mark und Creme double in einem Topf erhitzen. Eigelbe mit Stärke und Zucker verquirlen. Vanilleschote auf der Creme herausnehmen , Creme unter die Eigelbmasse schlagen. Masse zurück in den Topf geben und unter ständigen Rühren erhitzen, bis die Creme dicklich wird. Etwas auskühlen lassen.

Für den Belag den Rhabarber  waschen und putzen und in ca. 3 cm große Stücke schneiden. Für den Teig Butter, Zucker, Vanillezucker hellremis aufschlagen. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver, Stärke vermischen, in 2-3 Portionen kurz unter die Eicreme rühren.

Backofen auf 170 Grad (umläuft (150 Grad) vorheizen, eine 20 -22 cm runde Springform fetten oder mit Backpapier auslegen. Zwei Drittel des Teiges hineingeben und glatt streichen, Creme draufgeben. Übrigen Teig in dicken Klecksen aufsetzten. Die Rhabarberstücke gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Flüssige Butter darüberträufeln und brauen Zucker aufstreuen. Den Kuchen im Ofen ca. 50 Minuten backen. Herausnehmen und in der Form auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

IMG_Rhabarber-Rührkuchen mit Flammericreme

IMG_Rhabarber-Rührkuchen mit Flammericreme

Einen schönen Sonntag wünsche ich Euch
Eure Tina-Maria