Backen, Tarte

Rhabarber-Marzipantarte

Rhabarber-Marzipantarte

Wie heißt es so schön „Guten Freunden gibt man ein …“  köstliches Stück Rhabarber-Marzipantarte. Schon sind alle Glücklich! Tja, irgendwie komme ich vom Rhabarber momentan nicht weg und backe einen Kuchen nachdem anderen damit.

Früher hätte man mich jagen können und heute kann ich nicht genug davon bekommen. Apropo … mit früher meinte ich, als ich noch nicht hier gebloggt habe. Doch mit der Zeit bin ich auf den Geschmack gekommen. In meiner Kindheit gab es immer Rhabarber-Kompott. Meistens hatte es, da noch Grießklößchen dazugeben… lecker war das schon, wenn man nicht somit dem Zucker gespart hätte… damals.

Rhabarber-Marzipantarte

O Gott jetzt bekomme ich richtig Gelüste darauf … mmmh  Grießklößchen mit Ofenkompott, das wäre jetzt so lecker. Ich glaube mein nächstes Rezept, steht schon bald in den Startlöchern. Das ist aber auch schlimm. Ich sehe es jetzt schon bildlich vor mir. Ein Teller gefüllt mit kleinen Grießklößchen … auf hören!

Kommen wir zum eigentlichen Rezept, und zwar zur Rhabarber-Marzipantarte. Eigentlich wollte ich ja kein Marzipan rein machen, doch unsere Tochter liebt Marzipan und so machte ich ihr halt eine Freude und habe ein ganzes Päckchen Marzipan darin versteckt. Ihr Gesicht hättet Ihr Mal sehen müssen, als sie den ersten Bissen von der Rhabarber-Marzipantarte im Mund hatte. Ein Bild für die Götter! Tja, damit kann man sie wahrlich glücklich machen … Herrlich!

Rhabarber-Marzipantarte

Rhabarber-Marzipantarte

Zutaten für 12 Stück

  • 200 g Mehl  Type 405
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Butter
  • 1 Ei
  • 65 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 750 g Rhabarber
  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 1 TL Zitronensaft
  • 100 g Puderzucker

Zubereitung:

Für den Mürbeteig Mehl, Salz, Butter, Ei, 50 g Zucker sowie Vanillezucker zu einem glatten Teig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit den Rhabarber waschen, putzen und trocken tupfen. Schräg in etwa in etwa 5 cm lange Streifen schneiden, Eine eckige Tarteform ( 20 x 30 cm )mit etwas Butter einfetten. Marzipan grob raspeln und mit Zitronensaft sowie Puderzucker zu einem glatten Teig verkneten. Anschließend auf die Größe der Form ausrollen.

Den Backofen auf 200 Grad  Ober-/Unterhitze vorheizen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2/3 des Mürbeteigs ebenfalls aus die Größe der Tarteform ausrollen und diese damit belegen. Aus dem restlichen Teig eine dünne Rolle formen und damit rundherum einen Rand bilden.

Marzipanplatte aud den Teigboden legen und den Rhabarber drauf verteilen. Mit übrigem Zucker bestreuen und für etwa 30 Minuten im Backofen backen. Anschließend etwas abkühlen lassen und wer möchte, kann die Rhabarber-Marzipantarte noch mit Puderzucker bestäuben.

Rhabarber-Marzipantarte

Einen schönen Tag wünsche ich Euch!
Eure Tina-Maria