Backen, Cheescake

Cheesecake mit Himbeersahne

Cheesecake mit Himbeersahne

Hallo zusammen,

heute habe ich einen Cheesecake mit Himbeersahne für Euch. Diesen gab es letztens bei uns zum Sonntagskaffee. Am besten Ihr macht ihn einen Abend zuvor, denn er muss 8 Stunden in den Kühlschrank, damit er fest wird.

Die Zubereitung ist einfach und man kann bei diesen Cheesecake mit Himbeersahne einfach nichts falsch machen. Wem der Cheesecake zufiel, ist kann gerne die Menge halbieren und nimmt, statt einer 25 Springform eine 18 – 20 cm Springform. Das habe ich nämlich getan. Für unsere Familie langt das vollkommen. Außer ich habe Freunde eingeladen oder gehe auf eine Feier und dann nehme ich eine größere Backform. Immerhin sollen da ja alle satt werden.

Cheesecake mit Himbeersahne

Cheesecake mit Himbeersahne

Cheesecake mit Himbeersahne

Wenn man mich fragen würde, welche Jahreszeit mir am liebsten ist, muss ich gestehen: Sommer! Ich liebe es dann im Garten zu sitzen und finde es faszinierend, wenn alles blüht, grünt und die ersten Früchte geerntet werden können. Vor fünf Jahren habe ich angefangen in unseren Garten, die ersten Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren und Erdbeeren zu pflanzen. Doch so richtig reicht die Ernte manchmal nicht aus, um einen Kuchen damit zu backen. Kaum sind sie rot, essen sie unsere Kinder einfach zu schnell auf, ohne dass ich es mitbekommen habe. Das heißt dann, dass ich doch auf dem Wochenmarkt gehen muss.

Auch Äpfel, Birnen und Kirschbäume zieren unseren Garten und einige davon sind schon über 4 Meter hoch und tragen mittlerweile richtig viele Früchte. Im Herbst können wir schon literweise selbst gemachten Apfelsaft machen… der ist super lecker und einfach göttlich… wie unsere Kids immer sagen. Ich freu mich schon auf den Herbst, obwohl es dann wieder kälter wird und man wieder Jacken anziehen muss und es regnet wieder… Jetzt aber das Rezept vom Cheesecake mit Himbeersahne.

Cheesecake mit Himbeersahne

Cheesecake mit Himbeersahne

Etwa 16 Stück

Für den Kuchen

  • 190 g Butterkekse
  • 50 g weiche Butter
  • 500 g Quark
  • 500 g Mascarpone
  • 225 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 2 EL Limettensaft
  • 5 Eier

Für die Himbeersahne

  • 6 Blatt Gelatine
  • 450 g Himbeeren
  • 5 EL Zucker
  • 4 EL Limettensaft
  • 500 g Sahne
  • 3 EL Puderzucker
  • 1 TL Vanille-Extrakt

Zubereitung

Eine runde Springform 26 cm mit Backpapier auslegen. Butterkekse fein zerbröseln, mit Butter gründlich mischen und als Boden in die Springform drücken. Kühl stellen. Ofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Quark mit Mascarpone, Zucker, Puddingpulver und Limettensaft glatt verrühren. Eier untermixen. Creme auf dem Boden verstreichen und ca. 15 Minuten backen. Ofentemperatur auf 120 Grad reduzieren und Kuchen in weiteren 90 Minuten goldbraun  backen. Herausnehmen, auskühlen.

Gelatine einweichen, Himbeeren verlesen, mit Zucker, Limettensaft pürieren und passieren. Etwas Püree erwärmen, Gelatine ausdrücken und daran auflösen. Übrigens Püree einrühren. Kühlen. Sobald das Früchtepüree geliert, Sahne mit Puderzucker sowie Vanille-Extrakt steif schlagen und portionsweise unter das Püree ziehen.

Cheescake mit hohen Tortenring umstellen. Himbeersahne einfüllend glatt streichen. Mit Folie abdecken und ca. 8 Stunden über Nacht, kühl stellen.Torte aus dem Ring lösen und nach Wunsch mit Baissetücken, Früchten oder Blumen garniert servieren.

IMG_Cheesecake mit Himbeersahne

Einen schönen Tag wünsche ich Euch,
Eure Tina-Maria