Kuchen, Vegan

Heidelbeer-Nussschnitten | Vegan, Gluten-Laktosefrei

Heidelbeer-Nussschnitten | Vegan, Gluten-Laktosefrei

 

Neulich war ich unterwegs auf dem Wochenmarkt und da sah ich Sie. Es war liebe auf dem ersten Blick. Schön verpackt in einem Körbchen strahlten sie mich an… die Waldheidelbeeren. Da mache ich doch ein paar Heidelbeer-Nuss-Schnitten, dachte ich mir, als ich auf dem Weg nach Hause.

 

Da besondere an diesen Heidelbeer-Nussschnitten ist, dass sie Vegan, Gluten-Laktosefrei sind. Nein, bei uns leidet keiner unter eine Gluten oder Laktoseintoleranz und bei uns ist auch keiner ein Veganer. Aber ab und an habe ich Lust auch mal anders zu backen, als nur mit Weizenmehl, Eier und Butter.

Diese Heidelbeer-Nussschnitten sind übrigens nicht gerade mal schnell gemacht, denn sie brauchen Zeit. Alleine sie Vorbereitung dauert ca. 50 Minuten und noch das erste Kühlen nochmals 60 Minuten. Tja und da wäre dann noch die  2 Stunden Einweichezeit sowie die 3 Stunden frosten bis es Serviert werden kann. Am besten Ihr macht das einen Tag zuvor oder am frühen Morgen. Das habe ich nämlich gemacht und so konnten wir es am späten Nachmittag essen.

Vom Geschmack war ich doch etwas enttäuscht. Etwas zu körnig war die Konsistenz. Ich glaube ich hätte es noch feiner mahlen sollen. Das nächste Mal weiß ich es besser. Also achtet unbedingt darauf, dass es schön fein gemahlen ist.

IMG_9968

 

Heidelbeer-Nussschnitten | Vegan, Gluten-Laktosefrei

 

Heidelbeer-Nussschnitten | Vegan, Gluten-Laktosefrei

Heidelbeer-Nussschnitten

Zutaten ca. 12 Stück

Für den Nussboden

  • 10 g Paranusskerne
  • 160 g Walnusskerne
  • 60 ml Kokosöl
  • 190 g Datteln ohne Stein

Für Cashew- und Heidelbeercreme

  • 485 g Cashewkerne
  • 70 g Agavendicksaft
  • 140 ml Kokosöl
  • 150 g Waldheidelbeeren oder „Normale“
  • 60 g Kokosmehl

Zubereitung

Backform (10×25 cm) mit Backpapier auslegen. Para- und Walnüsse im Standmixer oder Blitzhacker fein mahlen. Koksöl überm heißem Wasserbad zerlassen, mit Datteln zu den müssen in den Mixer geben, sehr fein pürieren. Falls die Masse zu fest sein sollte, etwas Wasser dazugeben. Masse in die Backform streichen und mindestens 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Jeweils in getrennten Gefäßen 450 g und 35 g Cashewkerne knapp mit kaltem Wasser bedeckt ca. 2 Stunden einweichen.

Für die Cashewcreme die große Menge Cashewkerne mitsamt Einweichwasser, Agavendicksaft sowie 15 ml Koksöl pürieren. Masse auf den gekühlten Nussboden geben und glatt streichen. Anschließend frosten ( Gefrierschrank stellen).

Für Heidelbeere-Cashew-Creme Beeren abbrausen und abtropfen lassen. 35 g eingeweichte Cashewkerne mit dem Einweihwasser, 125 ml Koksöl,-mehl und Heidelbeeren fein pürieren. In die Form streichen, ca. 3 Stunden weiterfrosten. Vor dem Servieren im Kühlschrank etwas antauen lassen, dann in Scheiben schneiden.

Heidelbeer-Nussschnitten | Vegan, Gluten-Laktosefrei

 

Heidelbeer-Nussschnitten | Vegan, Gluten-Laktosefrei

Einen schönen Tag wünsche ich euch.
Eure Tina-Maria