Anzeige, Backen, Kuchen

Gefüllte Briocheschnecken und dazu gibt es Mare Kaffee

Briocheschnecken & Mare Kaffee

Am Wochenende hatte ich wieder einmal Lust zu backen. Warum? Weil ich drei neue Kaffeesorten von Mare Kaffee zum Probieren erhalten habe und dazu musste ich einfach etwas Leckeres backen. Zum Kaffee gehört für mich manchmal was Gebackenes dazu. Besonders wenn es dann noch Sonntag ist. Also begab ich mich schon sehr früh in die Küche und habe leckere, fluffige gefüllte Briocheschnecken gebacken.

Macht Ihr das auch? Wenn ich morgens aufstehe und zur Küche schleiche, ist mein erster Griff zum Vollautomaten. Einschalten … Kaffeetasse unterstellen und ein kleiner Drücker und schon fließt der heiße Kaffee in meine Tasse. Schon alleine der Duft von frisch gemahlenen Kaffee, lässt mich so langsam aufwachen… Herrlich! Kaffee ist für mich Entspannung pur und der Tag kann von mir aus Starten.

 

Briocheschnecken & Mare Kaffee

Briocheschnecken & Mare Kaffee

 

Ich habe schon viele Kaffeebohnen ausprobiert, doch so richtig habe ich mein Kaffeearoma noch nicht gefunden. Das finde ich jetzt nicht ganz so schlimm, denn einerseits habe ich ja auch dann viel Abwechslung in meiner Kaffeetasse. Am liebsten trinke ich meinen Kaffee mit einem Stück Zucker. Da ich aber momentan auf viel Zucker verzichten möchte, trinke seit der Fastenzeit meinen Kaffee schwarz. Am Anfang war es etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach der fünften Tasse Kaffee habe ich mich daran gewöhnt. Da ist zum Beispiel meine Freundin ganz anders eingestellt. Sie hat seit Jahren schon Ihre feste Kaffeesorte gefunden und braucht immer Milch und Süßstoff. Sie ist übrigens doch jedes Mal erstaunt, wenn Sie zu mir kommt zum Kaffeeklatsch und mal einen neuen Kaffee trinkt.

 

Briocheschnecken & Mare Kaffee

Briocheschnecken & Mare Kaffee

Mare Kaffee im Vollautomat

Aber kommen wir zurück zum Mare Kaffee. Drei neue Kaffeesorten schmücken nun mein Schrank oder besser gesagt, fließen seit einigen Tagen in unsere Kaffeetassen. Das wäre zu einem, die Sorte wake-up call. Ein frisch gerösteter Gourmet Espresso. Eine Mischung aus Brasilien, Costa Rica, Guatemala und Indien. Er besteht aus 60 % Arabica und 40 % Robusta Bohnen. Ich finde, er hat ein weiches schokoladiges-nussiges Aroma. Dass man jetzt direkt wach werde, kann ich jetzt nicht sagen.

Als Zweites habe ich den mocca bomber in meine Kaffeetasse fließen lassen. Dies ist ein frisch gerösteter Gourmet Caffé Crema. Alleine, wenn man die Packung aufmacht, strömt ein tolles Schokoladen Aroma mit einer kleinen Nussnote entgegen. Es handelt sich hierbei um eine Mischung von Brasilien und Indien. Sehr lecker und er hat eine schöne Creme. Zum Schluss haben wir den classic sin getrunken. Dieser Kaffee besteht aus 100% Arabica Bohnen. Die Kaffeemischung ist für jede Tageszeit geeignet. Eine Mischung aus Kenia und  Costa Rica. Der Geschmack ist leicht und sehr bekömmlich und ich finde ihn richtig gut.

Ich bin zwar kein Kaffeesommelier und auch kein Experte, aber eins kann ich Euch sagen, diese drei Kaffeesorten schmecken mir und meinem Mann wirklich prima und ich kann Euch meine Empfehlung aussprechen.

 

Briocheschnecken & Mare Kaffee

Tue was Gutes

Übrigens mit dem Kauf jeder Tüte Mare Kaffee unterstützt man das Kaffeeprojekt von Mare Kaffee. Denn 25 Cent gehen an die Kaffeebauern aus Muthuaini am Fuße es Mount Kenya. Mit dem Erlös werden abzugsfrei und zweckgebunden alte und kranke Kaffeebäume mit neun Setzlingen ersetzt und Lehrgänge über bessere Anbaupraktiken bezahlt.

Tja, und was könnte nun besser zu einer Tasse Kaffee passen, als was selbst Gebackenes. Wie diese köstlichen Briocheschnecken mit Kirsch-Himbeerfüllung. Dieses Gebäck schmeckt einfach nur superlecker und sie waren an einem Nachmittag ruckzuck verschwunden. Manchmal frage ich mich, wer das alles so schnell essen kann bei uns. Ich muss mich jedesmal ranhalten, damit ich auch etwas abkomme.

 

Briocheschnecken & Mare Kaffee

Briocheschnecken mit Kirsch-Himbeerfüllung

Zutaten für 10 Stück

  • 100 ml Milch
  • 100 g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Würfel Hefe (42 Gramm)
  • 75 g Zucker
  • 3 Eier (Gr. M- zimmerwarm)
  • 1 Eigelb
  • 150 g weiche Butter
  • 1 Bio-Orangen
  • 150 g frische Himbeeren
  • 1 Glas Kirschkonfitüre (370 g)

Zubereitung

100 ml Milch lauwarm erwärmen. 500 g Mehl in eine große Rührschüssel sieben. Den Vanillezucker und eine Prise sagt Salz dazugeben. Hilfe in einem welche zerbröseln und mit dem Zucker verrühren, bis sich die Hefe flüssig wird. Die Orange heiß waschen abtrocknen und die Schale fein abreiben.

Nun die flüssige Hefe mit der lauwarmen Milch, den drei Eiern und Orangenschalenabrieb zum Mehl in die Schüssel geben und mit den Knethaken des Rührgeräts circa 5 Minuten verkneten. Anschließend die 150 g Butter unterkneten, bis ein glatter Teig entsteht.

Das Ganze nur mit einer Frischhaltefolie gut abdecken und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen. In der Zwischenzeit werden die Himbeeren leicht zerdrückt und mit der Konfitüre vermischt. Eine rechteckige Springform (ca. 24 × 35 cm) fetten und mit Mehl ausstäuben.

Der Briocheteig sollte sich nun verdoppelt haben. Den Teig nochmals mit leicht bemehlten Händen gut durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck(40 × 45 cm) ausrollen. Die Konfitüre darauf streichen und dabei rundherum Einen Rand von 1 cm frei lassen. Jetzt von der kürzeren Seite her aufrollen und mit einem scharfen Messer in 10 Stücke schneiden. Die Briocheschnecken nebeneinander in die Form setzen und nochmals 15 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Den Backofen vorheizen (E-Herd 200 Grad / Umluft 180 Grad). Die Briocheschnecken im heißen Ofen 25 Minuten backen. Herausnehmen, auf einem Kuchengitter kurz abkühlen lassen und wer möchte kann sie vorsichtig aus der Form lösen.

 

Briocheschnecken & Mare Kaffee

 

Einen schönen Tag wünsche ich Euch
Tina-Maria

In Zusammenarbeit mit Mare Kaffee