Backen, Kuchen, Rezepte A-Z

Es gibt Erdbeer-Holunder-Törtchen zum Muttertag!

Erdbeer-Holunder-Törtchen zum Muttertag!

Am Sonntag ist Muttertag und ich habe da schon mal etwas vorbereitet und zwar einige Erdbeer-Holunder-Törtchen. Das Amüsante daran ist, dass unsere Kinder es nicht verstehen konnten, warum ICH was backe. Als sie nämlich gestern aus der Schule gekommen sind und in den Kühlschrank geschaut haben, entdecken sie diese Erdbeer-Holunder-Törtchen. Daraufhin bekam ich gleich zu hören: „Ist das für Muttertag? Wir müssen doch backen und nicht Du!“

Mmhhh … wo sie echt haben, haben sie recht! Eigentlich sollte ich einfach die Füße hochlegen und mich um nichts kümmern müssen. Aber davon träumt wohl jede Mutter. Aber ehrlich gesagt, ich kann es nicht. Ich kann mich nicht einfach hinsetzen und nichts tun, nicht mal an Muttertag. Zudem finde ich Muttertag schön und nett, aber etwas zu übertrieben meiner Meinung nach. Es sollte jeden Tag Muttertag sein, finde ich.

 

Erdbeer-Holunder-Törtchen zum Muttertag!

 

 

Ein Morgen beginnt mit ...

einer Tasse Kaffee.  Macht Ihr das auch? Wenn ich morgens aufstehe und zur Küche schleiche, ist mein erster Griff zum Vollautomaten. Einschalten Kaffeetasse unterstellen und ein kleiner Drücker und schon fließt der heiße Kaffee in meine Tasse. Schon alleine der Duft von frisch gemahlenen Kaffee, lässt mich so langsam aufwachen … Herrlich! Kaffee ist für mich Entspannung pur und der Tag kann von mir aus Starten. Genauso auch an Muttertag, da gibt es Kaffee. Zum Frühstück sowie zum Kuchen am Nachmittag. Bei Euch auch?

Ich bin mittlerweile auch eine Mama und liebe meine drei Kinder über alles, denn es sind das Beste und schönste, was es gibt. Es gibt fünf Buchstaben, die eine Mama gerne von ihrem Kind hört: „Danke“. Ist es nicht einfach schön, wenn das Kind das zu seiner Mama sagt? Auch ich freue mich jedes Mal, wenn eins unserer drei Kinder dieses magische Wort sagt. Besonders von unseren Großen, was leider viel zu selten ist. Denn desto älter sie werden, desto weniger hört man es.

Bei unseren Kleinen höre ich es jeden Abend, wenn ich sie zu Bett bringe. Dann schaut sie mich mit ihrem Dackelblick an und flüstert: „Wenn ich dich rufe, kommst du alles, ich hab Dich lieb und DANKE, das du für da bist!“ Dann nehme ich Sie ihn den Arm und gebe Ihr einen dicken Schmatzer auf die Wange. Es ist die Liebe in unserem Leben, die die Kinder mit der Mama und die Mama mit ihren Kindern verbindet.

 

Erdbeer-Holunder-Törtchen zum Muttertag!

 

 

 

Erdbeer-Holunder-Törtchen

Zutaten für 8 Stück

  • 2 Rollen Blätterteig ( á 270 g im Kühlregal)
  • 200 g Zucker
  • 750 g Erdbeeren
  • 1 EL Puderzucker
  • 400 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 300 g Vollmilchjoghurt
  • 150 ml Holundersirup
  • 2 Päckchen „Gelatine fix“ ( á 2 Beutel)
  • 250 g Schlagsahne

Backutensilien:

  • 8 Servierringe (Durchmesser á 8cm)

Zubereitung

Den Backofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vorheizen. Blätterteig entrollen und überlappend auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Blätterteigränder leicht andrücken. Teig mit 50 g Zucker bestreuen. Im Ofen ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen u, auskühlen lassen. Aus dem Teig mit einem Servierring oder runden Ausstecher 16 Kreise ausstechen.

Erdbeeren waschen, putzen. Einige schöne Erdbeeren halbieren, beiseitelegen, übrige Beeren klein schneiden, mit Puderzucker mischen. Doppelrahm-Frischkäse mit Vollmilchjoghurt, Holundersirup und „Gelatine fix“ ca. 1 Minute verrühren. Schlagsahne steif schlagen unter den Käse-Mix ziehen. Erdbeerstücke unterheben.

Je 1 Blätterteigkreis in 1 Servierring setzten, die halbierten Erdbeeren mit der Schnittfläche an den Rand legen, Creme einfüllen. Im Kühlschrank mindestens 2 Stunden kühlen, anschließend die Erdbeer-Holunder-Törtchen mit je 1 Blätterteigkreis bedecken. Ring entferne. Wer möchte kann dein Erdbeer-Holunder-Törtchen noch mit Puderzucker bestäuben und servieren.

 

Erdbeer-Holunder-Törtchen zum Muttertag!

 

 

Ich hoffe mit diesen Erdbeer-Holunder-Törtchen Rezept, könnt Ihr Eurer Mama zeigen, wie wichtig sie uns ist – Hauptsache, es kommt vom Herzen.

Einen schönen Muttertag wünsche ich Euch!
Eure Tina-Maria