Backen, Kuchen, Rezepte A-Z

Crêpe-Torte mit Erdbeeren für alle Kalorienbewussten

Crêpe-Torte mit Erdbeeren

Manchmal geht es nicht ohne. Wir Frauen können oft ganz schön erfinderisch und kreativ sein. So wie neulich, als ich diese Crêpe-Torte mit Erdbeeren gemacht habe. Dabei wollte ich doch eine Zeitlang auf süßes verzichten.

Phasenweise kann ich eine sehr disziplinierte Frau sein. Die Betonung in diesem Satz liegt leider auf phasenweise. Ich kaufe vernünftige und gesunde Lebensmittel ein, meide Industriezucker, helles Brot und gehe im Supermarkt tapfer am Süßigkeitenregal vorbei, ohne auch nur einen Blick nach rechts oder links zu riskieren.

 

Crêpe-Torte mit Erdbeeren

 

Oft geht das manchmal wochenlang richtig gut bei mir. Ich fühle mich absolut heldenhaft und verkünde gerne und hochmütig – und noch dazu ungefragt – wie wenig mir all der Süßkram fehlt. Ja, angeblich kann man sich Zucker und Süßes komplett abgewöhnen! Aber muss es denn wirklich sein, frag ich mich dann doch so dann und wann. Das eine oder andere mal „sündigen“ sollte doch erlaubt sein.

Vor einiger Zeit konnte ich sogar, nein danke sagen, wenn mir ein Stück Kuchen oder Schokolade angeboten wurde, schaute nahezu regungslos zu, wie mein Gegenüber einen köstlichen Crêpe mit allem drum und dran genüsslich vertilgt hat.

Ich habe an dieser These gewisse Restzweifel. Denn nach ein paar Wochen oder sogar manchmal Monaten überkommt mich die Lust auf etwas Süßes. Geradezu rausch- und anfallartig. Manche meiner Freundinnen, denen es ähnlich geht, lutschen dann an gefrorene Orangensaft-Eiswürfel, andere riechen kurz an Vanille, um ihre Gelüste zu befriedigen.

 

Crêpe-Torte mit Erdbeeren

 

„Iss doch ein paar Erdbeeren!“ schlug mir erst neulich eine Freundin vor, es ist doch Erdbeerzeit, „oder einen Magerquark mit pürierten Erdbeeren“! Ich liebe Erdbeeren und ich bin wirklich verrückt nach Magerquark. Da kam mir der Gedanke, warum also nicht beides mit einem Crêpe kombinieren?

Also, bin ich runter in den Keller gelaufen und habe den Crepe-Maker herausgeholt, um eine gigantische Crêpe-Torte mit Erdbeeren zuzubereiten. Früher hätte ich nie gedacht, dass ich mir einmal einen Crepe-Maker zulegen werde. Irgendwann hatte ich dann keine Lust mehr, immer die Pfanne zu verwenden und so musste sie weichen und wurde kurzerhand durch einen Crepe-Maker ersetzt. Er funktioniert prima, der Teig klebt nicht fest, die Crêpes werden einfach nur wunderbar goldbraun und schön dünn.

 

Crêpe-Torte mit Erdbeeren

Crêpe-Torte mit Erdbeeren

 

Nun aber zu meiner Crêpe-Torte mit Erdbeeren: Sie ist kinderleicht zubereitet und wer jetzt denkt, das ist bestimmt eine Kalorienbombe… Nein, ich kann Euch alle trösten. Es ist kein Zucker drin, da die Erdbeeren ja schön sehr süß sind. So merkt gar nicht, dass keine Portion Zucker extra enthalten ist. 

Zudem hält sie ich sich bis zu 4 vier Tage im Kühlschrank. So könnt Ihr also, getrost und mit guten Gewissen, Euch jeden Tag ein Stück Crêpe-Torte mit Erdbeeren gönnen.

 

Crêpe-Torte mit Erdbeeren

Crêpe-Torte mit Erdbeeren

Zutaten

Für den Crêpe:

  • 180 g Weizenmehl
  • Salz
  • 250 g Magerquark
  • 500 ml Milch
  • 6 Eier
  • Abrieb von einer Zitrone

Für die Füllung

  • 250 ml Schlagsahne
  • 1 Päckchen Sahnequick
  • 500 g Magerquark
  • 150 g fettarmer Joghurt: Sorte Vanille
  • Saft von einer Zitrone

Für die Garnierung

  • 250 g frische Erdbeeren
  • Puderzucker zum Bestäuben oder Zartbitterschokolade

 

Zubereitung:

Für den Teig 60 g Butter zerlassen und etwas abkühlen lassen. Mehl und Salz in einer Rührschüssel mischen und zusammen mit Magerquark, Milch, Eiern und Zitronenabrieb verrühren. Zum Schluss zerlassene Butter unterrühren und den Teig 20–30 Minuten ruhen lassen.

Crepe-Maker einschalten. Eine dünne Schicht Teig darauf verteilen und bei mittlerer Hitze goldgelb ausbacken. Den Crêpe (bei Bedarf mit einem Pfannenwender) wenden und die zweite Seite ebenfalls goldgelb ausbacken.

Crêpe zum Auskühlen auf ein Kuchengitter legen. Den restlichen Teig auf gleiche Art und Weise – etwa 12 weitere Crêpes- zubereiten.

Für die Füllung die Sahne mit Sahnequick steif schlagen. Erdbeeren klein schneiden und pürieren. Magerquark mit dem Joghurt und Zitronensaft cremig schlagen und die Sahne nach und nach unter den Zitronenmagerquark ziehen. Zum Schluss die pürierten Erdbeeren unterheben.

Den ersten Crêpe auf eine Tortenplatte setzen und mit 1 gehäuften EL der Erdbeer-Magerquarkcreme bestreichen. Nächsten Crêpe auflegen und erneut mit 1 gehäuften EL der Creme bestreichen. So die Crêpes und Creme übereinander schichten und mit einem Crêpe abschließen. Torte bis zum Verzehr kalt stellen.

Kurz vorm Servieren die Erdbeeren verlesen. Erdbeeren auf dem oberen Crêpe in der Mitte als kleine Anhäufung garnieren und alles mit Puderzucker bestäuben oder er mag mit flüssiger Zartbitterschokolade verzieren.

Einen schönen Tag wünsche ich Euch

Eure Tina-Maria