Backen, Kuchen, Rezepte A-Z

Aprikosenzopf mit Streuseln

Aprikosenzopf mit Streuseln

Neulich war ich am Samstag wieder einmal auf dem Wochenmarkt unterwegs und habe unter anderen viele leckere Aprikosen einkauft. Kaum zu Hause angekommen habe ich am Nachmittag einen köstlichen Aprikosenzopf mit Streuseln gebacken. Das Besonderes, er hat innen eine leckere Aprikosen-Mascarpone-Füllung.

Dabei muss sagen, dass es bei uns jemanden gibt, im Haus, der gar keine Streusel mag. Da muss ich ab und an eine Seite ohne Streusel machen. Doch diesmal hab ich mich durchgesetzt und habe sie einfach darüber gemacht. Er hat sie dann übrigens einfach heruntergemacht. Gibt es bei Euch auch jemanden der keine Streusel mag? Ich finde, gerade Streusel geben dem Kuchen das gewisse Etwas. Was wäre da ein Pflaumenkuchen oder ein Apfelkuchen ohne Streusel … Geht meiner Meinung gar nicht.

Aprikosenzopf mit Streuseln

Meine Kinder fragen übrigens gleich, als ich mit meiner Ausbeute vom Wochenmarkt nach Hause gekommen bin und sie ihre Nasen in meinen Einkaufskorb steckten, was ich denn mit den Aprikosen vorhabe. Na, wie wäre es mit einem Aprikosenzopf mit Streuseln.

Vier skeptische Augen schauten mich verdutzt an und dann kam ein: „Okay, wenn du meinst, Mama“ zurück. „Okay, dann mache später einen Aprikosenzopf mit Streuseln, wenn ich meinen Kaffee getrunken habe“ gab ich wie aus der Pistole geschossen zurück.

 

Aprikosenzopf mit Streuseln

IMG_Aprikosen Streusel 07.jpg

Der Aprikosenzopf mit Streuseln ist einfach, von der Zubereitung kann ich Euch sagen. Ihr wisst ja, ich  mag die einfache Art zu backen. Kein großes Tamtam. Kein langes warten, bis etwas fertig ist. Also nichts was 6 Stunden braucht, bis es fertig ist, außer es eine Geburtstagstorte für unsere Kinder oder meinen Mann. Dann stehe ich gerne etwas länger in der Küche, aber auch nur dann.

 

Aprikosenzopf mit Streuseln

Aprikosenzopf mit Streuseln

Zutaten

  • 90 g Butter
  • 125 ml Milch
  • 30 g frische Hefe
  • 1 EL + 90 g Zucker
  • 450 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2  Eier (Größe M)
  • 4  Aprikosen
  • 250 g Mascarpone
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Päckchen (17 g) Dessert-Soßenpulver „Vanille-Geschmack“
  • 200 g Puderzucker
  •  Mehl
  •  Fett und Mehl
  •  Alufolie

Zubereitung

Zuerst  50 g Butter schmelzen. Milch hinzufügen und lauwarm erwärmen. Die Hefe, 1 EL Zucker und 75 ml der Milch-Mischung verrühren. 375 g Mehl, Salz und 40 g Zucker in einer Schüssel vermengen und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe-Milch in die Mulde gießen, mit etwas Mehl von Rand verrühren und mit Mehl bedecken. Zugedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen.

Übrige Milch und 1 Ei zugeben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

Aprikosen waschen, trocken tupfen, halbieren, Steine entfernen und Aprikosenhälften in kleine Würfel schneiden. 1 Ei trennen. Mascarpone, Vanillin-Zucker, 30 g Zucker, Soßenpulver und Eigelb glatt rühren. Aprikosenwürfel unterheben.

Teig auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem Rechteck (ca. 30 x 45 cm) ausrollen. Teig längs dritteln. Füllung dritteln und auf jedem Teigstreifen auf einer Längsseite verteilen. Füllung einrollen. Teigenden zusammendrücken und Streifen locker flechten. Zopf in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubten Kastenform (30 cm lang) legen und nochmals ca. 15 Minuten gehen lassen.

75 g Mehl, 40 g Butter und 20 g Zucker zu Streuseln verkneten. Streusel über den Zopf streuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C ) ca. 45 Minuten backen. Nach ca. 20 Minuten eventuell mit Alufolie abdecken.

Hefezopf aus dem Backofen nehmen, auf einem Kuchengitter ca. 1 Stunde abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form stürzen. Puderzucker und und etwas Wasser glatt rühren und mit Hilfe eines Teelöffels den Zopf verzieren.

 

Aprikosenzopf mit Streuseln

Einen schönen Tag wünsche ich Euch,
Eure Tina-Maria