Zeit für einen Sonntagskuchen – Aprikosentarte mit saftigem Schmandguss


 

Eine Aprikosentarte mit saftigem Schmandguss gibt es heute. Es hat mich mal wieder auf den Wochenmarkt  verschlagen und dort packte mich diesmal das große Verlangen diese kleinen, feinen und aromatischen hellgelben-roten Aprikosen in meinen Korb wandern zu lassen.

Daheim angekommen wurden Sie auch am Nachmittag zu einer Aprikosentarte mit saftigem Schmandguss verarbeitet. nun möchte ich euch das Rezept dazu nicht vorenthalten.

Aprikosentarte mit saftigem Schmandguss


Zutaten für 12 Stück

  •   20 g  Hefe
  • 100 ml Milch
  • 300 g   Mehl
  • 180 g   Zucker
  •     1 Prise Salz
  •     5      Eier
  •   40 g   Butter
  • 8 -10    Aprikosen
  •     1      Vanilleschote (Mark)
  • 400 g   Schmand
  •     2 EL Speisestärke
  • 1/2         abg. Schale und Saft von Biozitrone
  •    2  EL gemahlene Mandeln
  •    2  EL Aprikosenkonfitüre
  •    2  EL kernige Haferflocken


Zubereitung

Hefe mit warmer Milch verrühren. Mit Mehl, 70 g Zucker, Salz, 1 Ei, 20 g Butter verkneten, 30 Minuten gehen lassen.Ofen auf 180 Grad (Umlauft 160) vorheizen.

Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen. Die 4 Eier mit Vanillemark, Schmand, Stärke,100 g Zucker, Zitronenschale und -saft glatt rühren.


Tarteform ( ø 26cm) fetten mit Teig auskleiden. Mandeln, Aprikosen, Eierguss daraufgehen,40 Minuten backen.Konfitüre daraufstreichen und auskühlen lassen. Rest Butter mit dem übrigem Zucker, Flocken karamellisieren, über den Kuchen streuen.



Diese Aprikosentarte ist nicht nur einfach und schnell gemacht, sie schmeckt auch abgöttisch lecker und köstlich!

Ich wünsche euch in diesen Sinnen einen schönen 1.Juni und einen schönen Sonntag
Eure Tina-Maria

sonntagsistkaffeezeit

Autor: sonntagsistkaffeezeit

Ich bin Tina-Maria und liebe es in der Küche zu stehen, zu backen und kochen mit den unterschiedlichsten Lebensmittel die es gibt. Dabei geht auch machmal was daneben. Aber was wäre das Leben ohne Panne - langweilig, oder? Schön, dass du hier bist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu