Ein klassischer Käsekuchen für alle !

Wer meinen Blog schon länger verfolgt und  liest, weiß das ich ein absoluter Käsekuchen Fan bin. Um so erfreut er war ich im Januar 2015 das Lecker Bakery in den Handel kam und ich die ersten Seiten durchblätterte. Auf Seite zehn blieb ich sofort stehen, denn dort war das Thema „In acht Käsekuchen um die Welt!“.

Yeah, genau mein Ding dachte ich sofort und blätterte weiter. Einer schaute besser aus als der andere. Mit Schokolade, fruchtig mit Früchten oder ganz klassisch war alles dabei. Da ich schon die Créme-Fraîche-Schokotarte daraus gebacken hatte, war nun der Oma Mausi Käsekuchen an der Reihe. Der auch auf dieser Seite abgebildet war.

IMG_Käsekuchen Lecker Bakery 2015

Es ist ein klassischer Käsekuchen, der einfach und leicht zu backen ist. Hier braucht man kein Backprofi zu sein, denn man kann einfach nichts falsch machen. Vom Geschmack ist er absolut köstlich und von der Konsistenz ist er leicht und locker. Meine Familie war absolut entzückt sowie begeistert von diesen Käsekuchen. Nun möchte ich euch das tolle Rezept nicht vorenthalten.

IMG_Käsekuchen Lecker Bakery 2015-2

Oma Mausis Käsekuchen

Zutaten für 12 Stück

  • 225 g + etwas Mehl
  • 75 g + 100 g + 100 g Zucker
  • Salz
  • 5 Eier (Gr.M)
  • 125 g + etwas  Butter
  • 1 kg Magerquark
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • Frischhaltefolie

Zubereitung

Für den Mürbeteig gebt ihr 225 g Mehl, 75 g Zucker, 1 Prise Salz, 1 Ei und 125 g klein geschnitten Butter- stückchen in eine Schüssel und verknetet alles mit dem Knethaken des Rührgerätes. Danach knetet ihr den Teig mit leicht bemehlten Händen zu einem glatten Mürbeteig. Anschließend wickelt ihr ihn in Folie und stellt in für 30 Minuten in den Kühlschrank.

IMG_Käsekuchen Lecker Bakery 2015- 3

Den Backofen auf Umluft: 150°C vorheizen. Eine 26 er runde Springform mit etwas Butter einfetten. Nun trennt ihr die 4 Eier. Das Eiweiß davon schlagt ihr zu Eiweiß und lasst dabei 100 g Zucker einrieseln. Als Nächstes verrührt ihr den Quark mit dem Eigelb. Danach mischt ihr das Puddingpulver mit 100 g Zucker, 1 Prise Salz und dem Vanillezucker und rührt diese Masse dann unter die Quarkmasse. Anschließend hebt ihr das Eiweiß unter mit einem Teigschaber.

Jetzt holt ihr den Mürbeteig aus dem Kühlschrank und rollt ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer 34 cm runden Fläche aus. Nehmt ihn nun und legt diesen in die Form und drückt dabei einen Rand leicht an. Jetzt füllt ihr die Quarkmasse in die Springform. Denn Käsekuchen gebt ihr nun in den heißen Backofen für 1 1/4 Stunden auf der untersten Schiene eures Ofen und backt ihn, bis der Wecker klingelt.

IMG_Käsekuchen Lecker Bakery 2015 -1

Ist die Zeit um, lasst den Käsekuchen noch bei leicht geöffneter Backofentür für ca. 15 Minuten ruhen. Dann erst könnt ihr ihn herausnehmen. Vorsichtig mit einem kleinen Messer am Rand schneiden und auskühlen lassen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken vom Käsekuchen ! 
Eure Tina-Maria

sonntagsistkaffeezeit

Autor: sonntagsistkaffeezeit

Ich bin Tina-Maria und liebe es in der Küche zu stehen, zu backen und kochen mit den unterschiedlichsten Lebensmittel die es gibt. Dabei geht auch machmal was daneben. Aber was wäre das Leben ohne Panne - langweilig, oder? Schön, dass du hier bist!

2 Gedanken zu „Ein klassischer Käsekuchen für alle !“

  1. Hält der bis Samstag? Bring ein sTück für mich mit-ich liebe Käsekuchen…habe heute auch mal einen
    Kuchen aus der Lecker Bakery gebacken. Mal sehen wie er schmeckt. Liebe Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu