Zur Herbstzeit serviere ich Butternut-Kürbis-Tagliatelle

Rezept: Butternut-Kürbis-Tagliatelle

Ja, für mich ist selbst im November noch Herbstzeit, deshalb auch der Titel in der Überschrift. Den neulich habe ich für meine Familie abends, eine leckere Butternut-Kürbis-Tagliatelle gemacht. Ja ich weiß die Kürbis-Zeit neigt sich langsam dem Ende entgegen und will in der Endphase nochmal ausgenutzt werden.

Deshalb gibt es jetzt bei mir heute ein Kürbistrezept. Habe ich schon erwähnt, dass ich Pasta und Kürbis LIEBE? Beides zusammen liebe ich aber noch umso mehr.

Von vielen Leuten höre ich, dass sie keine Zeit zu Kochen haben. Deshalb greift man eben auf die Fertigprodukte zurück, holt sich noch einen Döner oder muss im Sandwichladen viel zu viele Entscheidungen treffen. Für mich ist Kochen keine Zeitverschwendung und bis auf wenige Ausnahmen, habe ich immer Zeit dafür. Nach einem langen Arbeitstag ist die Zubereitung eines guten Essens für mich immer die Zeit zum Runterkommen. Da kommt so eine köstliche Butternut-Kürbis-Tagliatelle genau richtig.

 

Rezept: Butternut-Kürbis-Tagliatelle

Rezept: Butternut-Kürbis-Tagliatelle

 

Alle Zutaten sind leicht zu bekommen (oder wie bei uns: immer vorhanden) und der Zeitaufwand ist maximal gering. Man benötigt nur das Butternut-Kürbispüree (das man Tage vorher machen kann) Pasta, Olivenöl, Pfeffer, Parmesan und ein Stück Butter. Die einfachen Dinge sind fast immer die Besten. Das gilt insbesondere auch beim Essen.

Schon gewusst? Der Butternut-Kürbis hat ein buttriges, leicht nussiges Aroma und sein zartes, hellorangfarbenes Fruchtfleisch, das fast auf der Zunge zerfällt, begeistert nicht nur uns als Erwachsene, sondern auch unsere Kinder sofort. Wegen seiner Form wird der Butternut Kürbis auch „Birnenkürbis“genannt.

Er gehört zur Familie der Moschuskürbisse, die ursprünglich aus dem mittelamerikanischen Raum zu uns kommen. Diese Kürbissorte braucht nämlich ein feuchtwarmes Klima, damit sie ab Mitte Septembergeerntet werden können. Als Winterkürbisse haben sie dann bis Anfang Oktober Saison.

 

Rezept: Butternut-Kürbis-Tagliatelle

Butternut-Kürbis-Tagliatelle

Für das Butternut-Kürbispüree:

Zutaten:

  • 1 Butternut Kürbis

Zubereitung:

Zuerst den Butternut-Kürbis halbieren, entkernen und in Stücke schneiden. In kochendem Wasser ca. 20 Minuten weich kochen. Kürbis abseihen und mit einem Stabmixer pürieren. Kürbispüree luftdicht verschließen und im Kühlschrank aufbewahren. So hält es sich ca. 5 Tage.

Für Butternut-Kürbis-Tagliatelle

Für 4 Personen

Zutaten:

  • 6 Esslöffel Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 350 ml Vollmilch
  • 200 ml Sahne
  • 150 g Butternut-Kürbispüree
  • 120 g Parmesan Parmigiano
  • 50 g Cheddar
  • 1/4 Teelöffel Muskatnuss
  • Salz, Pfeffer
  • 450 g Tagliatelle
  • 4 Zweige Thymian

Zubereitung:

Zuerst wird der Knoblauch geschält und fein gehackt. Danach wird 2/3 der Butter in einer großen Pfanne erhitzt und ca. 5 Minuten gebräunt, dabei gelegentlich umrühren. Nun den Knoblauch dazugeben und 30 Sekunden mitbraten. Anschließend wird die Milch, Sahne und das Butternut-Kürbispüree dazugeben.

Bei mittlerer Hitze wird nun alles ca.8 Minute eingeköchelt, dabei gelegentlich umrühren. Parmesan Parmigiano, Cheddar und Muskatnuss hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In der Zwischenzeit die Tagliatelle nach Packungsanleitung zubereiten. Jetzt wird die restliche Butter in einer Pfanne erhitzt und der Thymian dazugeben und alles zusammen wird nun ca. 30 Sekunden angebraten. Thymian aus der Butter entfernen. Zum Schluss die Tagliatelle in die Pfanne geben, kurz schwenken und mit heißer Butternut-Kürbissauce servieren.

 

Bei Katrin vom Blog „Das Leben ist schön“ findet Ihr übrigens noch weitere herbstliche Kürbisrezepte!

Einen schönen Tag wünsche ich Euch,
Eure Tina-Maria

Spiralschneider mein Must-have! Zucchini-Spaghetti in Tomatensauce und Spiegelei 

Die Grippe hatte mich voll erwischt und deshalb war es ruhig hier. Aber nun geht es bergauf und ich hab Euch heute mein „Must-have“ in meiner Küche mitgebracht. Ein wahres Gemüsenudel-Glück ist mein Spiralschneider, den man in unterschiedlichsten Ausführungen mittlerweile bekommt. Dazu habe ich noch ein leckeres Rezept: Zucchini-Spaghetti in Tomatensauce und Spiegelei mitgebracht.

Es gibt Spiralschneider, die man – ähnlich einer Nudelmaschine auf der Arbeitsfläche aufstellt und die eine Kurbel zum Drehen besitzen. Sowie meinen Spiralschneider von Lurch. Der Spiralschneider lässt sich mit den Saugfüßen problemlos gut am Tisch festmachen und auch wieder lösen. Dieser Spiralschneider hat unterschiedliche Klingen, ein solches Modell habe ich bei diesem Rezept Zucchini-Spaghetti  in Tomatensauce und Spiegelei benutzt. Um ihn zu reinigen muss man den Lurch einfach nur abspülen und eventuell mit der Spülbürste nachhelfen. Die Flächen kann man leicht mit einem Spültuch abwischen.

Spiralschneider Lurch | Zucchini-Spaghetti in Tomatensauce und Spiegelei

Spiralschneider Lurch | Zucchini-Spaghetti in Tomatensauce und Spiegelei

Zur Reinigung finde ich zwar die Platzierung der weiteren drei ultrascharfe Schneidesätze unter dem Gerät etwas unpraktisch, ich nehme diese dann immer raus. Das Gemüse muss schon eine bestimmte Größe haben, damit es gut geschnitten werden kann. Wenn es aber groß genug ist, ist das Ergebnis top!

Verstauen – Der Lurch ist nicht gerade klein aber auch nicht zu groß, dass man ihn problemlos in der großen Küchenschublade verstauen kann.

Spiralschneider Lurch | Zucchini-Spaghetti in Tomatensauce und Spiegelei

 

Resteverwertung

Das Schöne bei dem Spiralschneider ist auch die Resteverwertung. Es bleibt nur ganz wenig übrig. Es schaut aus wie ein Pilz, meinte unsere Tochter neulich, als ich den Kohlrabisalat mit Mango und Tomaten gemacht hatte. Also, den Kohlrabi meine ich. Man muss die Reste auch nicht wegwerfen. Wie zum Beispiel bei der Paprika. Der obere Teil der Paprika mit den Kernen, der Mittelteil des Gemüses, das durchgedreht wird, das Endstück – diese Teile könnt Ihr während des Kochens als Rohkost knabbern oder mit Nüssen, etwas Öl und eventuell Käsewürfeln in den Blitzhacker geben und zu einem leckeren Brotaufstrich pürieren.

Spiralschneider Lurch | Zucchini-Spaghetti in Tomatensauce und Spiegelei

Hier eine Liste, welches Obst und Gemüse sich perfekt eignet für den Spiralschneider

  • Apfel – Kerngehäuse nicht entfernen, nach Belieben schälen, längs spiralisieren
  • Avocado – mittelfest, lieber zu fest als zu weich, eher Kugelform als Birneform wählen, quer halbieren, woher schälen und entkernen
  • Banane – mittelfest, lieber zu fest als zu weich, möglichst gerade gewachsen, woher schälen
  • Birne – Kerngehäuse nicht entfernen, nach Belieben schälen, längs spiralisieren, Stilansatz ( schmale Ende) auf das Messer des Spiralschneiders aufsetzen
  • Butternutürbis – nur den Hals benutzen, dieser sollte möglichst lang sein, vorher schälen
  • Gurke – möglichst gerade gewachsen, vorher schälen
  • Kartoffel – möglichst große, festkochende Kartoffeln benutze, vorher schälen, längs aufstecken
  • Kohlrabi – woher schälen
  • Mango – mittelfest, vorher schälen, von beiden Richtungen quer zum Kern  aufstecken und spiralisieren
  • Möhre – möglichst gerade gewachsen und dick, nach Belieben vorher schälen
  • Paprika – möglichst gleichmäßig gewachsen, den Stiel abschneiden und mit dem Stielansatz aufstecken, breite Klinge benutzen
  • Rettich – vorher schälen
  • Rote Bete – vorher schälen
  • Süßkartoffel – möglichst gerade gewachsen und dick, vorher schälen
  • Zucchini – möglichst gerade gewachsen und dick

Spiralschneider Lurch | Zucchini-Spaghetti in Tomatensauce und Spiegelei

Nun aber zum meinem Rezept, dass ich diese Woche meiner Familie serviert habe. Ich liebe außergewöhnliche Kombination wie diese. Die Spiegeleier darin geben dem Rezept nur nur optisch etwas her, sondern auch geschmacklich ist es richtig Lecker. Auch benötigt Ihr nur wenige Zutaten hierfür und das Schöne … Er macht satt!

Spiralschneider Lurch | Zucchini-Spaghetti in Tomatensauce und Spiegelei

Zucchini-Spaghetti  in Tomatensauce und Spiegelei 

Zutaten für 2 Personen

  • 3 gemischte Zucchini ( gelbe und grüne)
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g Emmentaler
  • 1 Dose gehackte Tomaten (370g)
  • einige Blätter Basilikum
  • 4 Eier ( Gr.M)

Zubereitung

Die Zucchini waschen, trockentupfen und mit einem Spiralschneider zu Spaghetti drehen.Mit 1 Teelöffel Salz würzen. Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Anschließend den Emmentaler reiben.

Zucchini-Spaghetti  in einem Sieb ausdrücken mit den Tomatenstücken und die Hälfte Emmentalerkäse mischen und mit dem Pfeffer würzen. In eine Auflaufform ( Durchmesser 24 cm) hineingeben. 4 Mulden für die Eier formen. Nun die Eier nacheinander aufschlagen und in die Mulden verteilen. Zum Schluss den Rest Käse auf den Auflauf streuen. Im Ofen ca. 35 Minuten backen.

Habt Ihr auch einen Spiralschneider in der Schublade? Was haltet Ihr von den Gemüsespiralen?

Spiralschneider Lurch | Zucchini-Spaghetti in Tomatensauce und Spiegelei

*(Ich verwende Amazonpartnerlinks)*

Bunte Tomatentarte mit Parmesancreme und Basilikumpesto

Bunte Tomatentarte mit Parmesancreme und Basilikumpesto

Manchmal habe ich oft keine Lust, lange am Herd zu stehen. So wie neulich, als ich an einem Samstagvormittag mein Hochbett herbstfest gemacht habe und dabei, die letzten bunten Tomaten geerntet habe. Ich finde ja, es kann auch mal schnell gehen in der Küche. Gerade bei so einer bunten Tomatentarte mit Parmesancreme und Basilikumpesto die ich gemacht habe, geht alles ganz fix.

Man spart sich sie Arbeit, den Teig selbst herzustellen und nimmt einfach mal einen Quiche- und Tarteteigaus dem Kühlregal, dadurch geht´s besonders schnell. Jetzt nur noch einen Guss anrühren, etwas Gemüse schnippeln und ab damit in den Backofen – der übernimmt dann den Großteil der Arbeit. Natürlich könnt Ihr den Teig auch selbst machen.

Für einen knusprigen Teig braucht Ihr: 275 g Mehl, 1 Messerspitze Backpulver, Salz, 1 Eigelb 125 g Butter verkneten, in Folie wickeln und 1 Stunden kalt stellen. Dann wie unten im Rezept beschrieben verarbeiten.

 

Bunte Tomatentarte mit Parmesancreme und Basilikumpesto

Bunte Tomatentarte mit Parmesancreme und Basilikumpesto

 

Wer übrigens seine Quiche nicht ganz packt, kann die Reste auch einfrieren. Zum Verzehren müsst Ihr die Stücke langsam auftauen und bei 70 bis 100 Grad um Ofen erwärmen. Bein uns bleibt übrigens nix übrig, da wir ja fünf Personen sind und da ist die Tomaten Quiche Ratz Faz leer gefüttert.

Ihr könnte Eure Tarte auch mit gerösteten Zucchini, Aubergine, Paprika oder Fenchel zubereiten. Dazu einfach das Gemüse zuvor im Backofen bei 220 Grad Grillfunktion rösten, bis die Schale goldbraun wird. Aber kommen wir wieder zum Rezept.

Bunte Tomatentarte mit Parmesancreme und Basilikumpesto

 

Bunte Tomatentarte mit Parmesancreme und Basilikumpesto

Zutaten für 6-8 Stück

  • Teig wie oben beschriebe zubereiten ( oder einen fertigen Qiuche- und Tarteteig kaufen)
  • 200 g Frischkäse
  • 125 g geriebenen Parmesan
  • 2 Eier
  • 200 g saure Sahne
  • Pfeffer
  • ca. 500 g kleine grüne, gelbe und rote Freilandtomaten
  • etwas Zitronen-Thymian
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Basilikum
  • 4 Esslöffel Olivenöl

Zubereitung 

Backofen auf 180 Grad vorheizen (Umfuhrt 160 Grad. Tortenform (Durchmesser 26-28 cm) fetten und mit dem Teig auslegen. Mit der Gabel öfter einstecken. Frischkäse, geriebenen Parmesan, Eier, saure Sahne, Salz und Pfeffer verquirlen, angießen. Auf unterer Schiene ca. 35 Minuten backen.

Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Zitronen-Thymian abzupfen. Knoblauch schälen, würfeln und mit etwas Salz fein zerreiben. Mit Rest Öl und Thymian mischen. Die Tomaten untermischen. Nun den Basilikum feinpürieren, etwas Olivenöl dazugeben. Zum Schluss die Tomatenscheiben auf die Tarte verteilen und mit dem Basilikum beträufeln. Anschließend die bunte Tomatentarte mit Parmesancreme und Basilikumpesto servieren.

 

Bunte Tomatentarte mit Parmesancreme und Basilikumpesto

Bunte Tomatentarte mit Parmesancreme und Basilikumpesto

Einen schönen Tag wünsche ich Euch,
Eure Tina-Maria

Überbackene Chio Tortillas mit Chicken und Salsa Soße

Überbackene Chio Tortillas mit Chicken und Salsa Soße

 

Ich habe heute ein geniales, schnelles und leckeres Rezept für Euch. Natürlich könnte ich aber auch so beginnen, wie man es in Kochen Sendungen häufig hört: „Ich habe in meiner Nachschublade noch vom letzten TV-Abend die restlichen Chio Tortillas Nacho Paprika gefunden und dabei kam mir die Idee daraus ein tolles Abendessen zu zaubern“.

Die Wahrheit ist jedoch: Ich habe keinen blassen Schimmer, was der Ausdruck „restliche Tortillas Nacho`s Chips“ eigentlich bedeutet. Bei mir bleiben nämlich nie welche übrig! Ich bewundere die Willenskraft von Menschen, die sich nur eine oder zwei Handvoll knusprige Tortillas Nacho`s herausnehmen können und den Rest, zurück in die Süßkramschublade legen können.

Ich hingegen, gönne mir eine ganze Tüte am Sonntagabend pünktlich um 20:15 Uhr zum „Tatort“ und falls dann doch noch ein paar Nacho`s übrig bleiben, lasse ich die noch angebrochene Tüte bis zum nächsten Wochentag auf dem Couchtisch liegen.

 

Überbackene Chio Tortillas mit Chicken & Mild Salsa Soße

 

Heute gehe ich die ganze Sache mal ganz andersherum an. Zuerst kaufe ich mir Chicken, Frühlingszwiebeln, Tomaten, Mais, Paprika und eine Tüte Chio Tortillas Nacho Paprika mit dem passenden Dip Mild Salsa. Zusätzlich kaufe ich aber noch einen weiteren Dip Cheese, den ich mir für den Abend vor dem Fernseher aufhebe, damit ich die Chio Tortillias, die ich nicht für die Zubereitung meiner Panade brauche, genüsslich mit meinen Lieben in diesen dippen kann.

Ich entnehme die Menge an Nachos, die ich für mein Rezept Überbackene Chio Tortillias mit Chicken und mild Salsa Soße benötige. Danach schneide ich das Fleisch, lasse den Mais abtropfen, die Tomaten und Paprika werden geschnippelt. Weiter geht es mit fleißig panieren, braten und zum Schluss wird alles schön überbacken.

Dabei habe ich, wie ganz oft, tatkräftige Unterstützung in meiner Küche. Unsere Tochter hilft mir das Gemüse klein zu schnippeln und kann natürlich nicht wiederstehen …!

Sie greift zwischendurch immer mal wieder in die Schale mit den Tortillas, die ich mit für die Panade bereit gestellt habe und stibitzt sich die eine oder andere. Bei dem „Auffüllen“ frage ich mich insgeheim ob wohl für den heutigen Abend überhaupt noch etwas davon übrig bleibt, wenn der Film los geht!?

 

Überbackene Chio Tortillas mit Chicken & Mild Salsa SoßeÜberbackene Chio Tortillas mit Chicken & Mild Salsa Soße

 

 

Bestimmt fragt Ihr Euch, was Tortillas Nacho in Chicken-Panade so besonders macht? Das Chicken wird durch die Panade richtig schön knusprig und je nach Geschmack wählt man die bevorzuge Tortillassorte aus, ganz wie man möchte.

Auch die verfeinerte Mild Salsa Soße, die dann über die gefüllten Weizentortillas fließt ist ein absolutes Highlight und verleiht dem Essen das gewisse Etwas.

 

Überbackene Chio Tortillas mit Chicken & Mild Salsa Soße

Überbackene Chio Tortillas mit Chicken und Salsa Soße

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Hähnchenfilets (á 200 Gramm)
  • etwas Mehl
  • 3 Eier (Gr.M)
  • Salz, Pfeffer
  • 140 g Semmelbrösel
  • 140 g  Chio Tortillas Nacho z.B. Paprika Geschmack (zerbröselt)
  • 6 Weizen Tortillas
  • etwas Öl zum braten
  • jeweils 1 rote und gelbe Paprikaschote
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Tomaten
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 Glas Chio Mild Salsa Soße
  • 1 Dose Tomatenstücke
  • 100 g Käse gerieben
  • 50 g Creme frâiche

Zubereitung:

Hähnchenfilets in mundgerechte Stücke schneiden, dann die Fleischstücke beidseitig salzen und pfeffern. Einen großenTeller mit Mehl füllen, in einem anderen die Eier verquirlen. Semmelbrösel und die zerbröselten Chio Tortillas Nacho auf einen dritten Teller geben. Die Hähnchenstücke nun zunächst von beiden Seidenem Mehl wälzen, dann in den Eiern. Kurz abtropfen lassen und zuletzt in der Semmelbrösel-Chio Tortillas Nacho Mischung wenden.

4 Esslöffel Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Hähnchenfilets von beiden Seiten braten bis sie goldbraun und gar sind. Den Backofen auf ca. 160°C Umluft vorheizen.

Paprika, Tomaten und Frühlingszwiebeln waschen, trockentupfen und würfeln. Alles gut mit dem Mais vermischen. Jeweils in der Mitte der Weizen Tortillas etwas von der Gemüsemischung und einige Stücke der Hähnchenfilets darauf verteilen. Unten einschlagen, rechts einschalten und dann einrollen. Dies wiederholt Ihr mit den übrigen Tortillas und gebt sie anschließend mit der Naht nach unten  in eine gefettete Auflaufform.

Das Glas mild Salsa und die Tomatenstücke verrühren und auf die Tortillas herum verteilen. Die Tortillas mit der restlichen Creme frâiche bestreichen und mit dem geriebenen Käse und einige zerbröselten Chio Tortillas Nacho bestreuen.

Für ca. 20 Minuten bei 160 Grad (Ober-/Unterhitze) im Backofen überbacken. Dazu passt sehr gut ein grüner Salat.

Überbackene Chio Tortillas mit Chicken & Mild Salsa Soße

 

Wann esst Ihr am liebsten Tortillas und welche Geschmacksrichtung ist Euer Liebling?
Tipp: Auf der Webseite von Chio Tortilla Chips, kannst du Dich  mit weiteren Rezepten inspirieren lassen.

Einen schönen Tag wünsche ich Euch! Eure Tina-Maria


	

Rote-Bete-Nudeln im Päckchen mit überbackenen Bergader Bergbauern Käsebaguettescheiben

Rote-Bete-Nudeln im Päckchen mit überbackenen Bergader Bergbauern Käse Käsebaguettescheiben

Bis jetzt hatte ich auf meinem Foodblog noch keine Rezepte mit Käse vorgestellt, so wie heute mit Bergader Bergbauern Käse. Dabei esse ich Käse sehr gerne. Sei es einen Milden, Nussigen, Würzigen oder einen mit Schärfe. Das musste ich schlagartig ändern! Ich überraschte meine Lieben neulich mit Rote-Bete-Nudel im Päckchen und dazu überbackenen Bergader Käsebaguettescheiben. Es war ein Volltreffer! Wie ich das gemacht habe und was Ihr dafür benötigt verrate ich Euch gerne.

Einige Bergader Bergbauern Käsesorten wie Chilli, nusszig-würzig oder mild-nussig, Rote Bete, ein wenig knackigen Feldsalat und ein paar andere Zutaten, die jeder zu Hause hat. Das klingt doch gar nicht so schwer, oder?

Käse findet bei uns mittlerweile seinen Platz auch am Grill und in der warmen Küche. Warum nicht auch einmal Käse warm zubereiten? Das ist mal etwas ganz anderes und eine schöne Sache, finde ich. Man legt ein Stück Käse wie z.B. Bergader Bergbauern Käse seiner Wahl auf ein Baguette und unter den Grill im Backofen. Oder aber in der Alufolie auf den Grill im Freien.

 

Rote-Bete-Nudeln im Päckchen mit überbackenen Bergader Bergbauern Käse Käsebaguettescheiben

 

Bergader Bergbauern Käse

Für mein Rezept, Rote-Bete-Nudeln im Päckchen mit überbackenen Käsebaguettescheiben, habe ich passend dazu den Bergbauern Käse der Privatkäserei Bergader probiert. Die Bergader Privatkäserei wurde von Basil Weixler vor 115 Jahren gegründet. Er entwickelte in seiner kleinen Dorfkäserei in den 1920ern Käse, den er bayerischer Gebirgs-Roquefort nannte. Dieser Name wurde leider bereits von den französischen Käsereien verwendet und so musste Herr Basil Weixler seinen Käse fortan Bergader Edelpilz nennen. Bis heute wird das geheime Rezept unverändert hergestellt.

Mittlerweile wurden in der Bergader Privatkäserei immer mehr Käsesorten entwickelt, denn der Familienbetrieb legt sehr großen Wert auf Nachhaltigkeit und verwendet ausschließlich überdurchschnittlich gute Milch.

Landet der eine oder andere Bergader Bergbauern Käse auch bei Euch im Einkaufswagen? Ich greife gerne im Kühlregal nach dem Käse, da er mich voll und ganz überzeugt. Die Käsesorten sind nämlich ohne Zusatzstoffe hergestellt und die Milch kommt von „glücklichen“ Kühen, die von Frühjahr bis Herbst auf saftigen Almwiesen weiden dürfen. Also absolut keine Massentierhaltung und Chemiefutter.

 

Rote-Bete-Nudeln im Päckchen mit überbackenen Bergader Bergbauern Käse KäsebaguettescheibenRote-Bete-Nudeln im Päckchen mit überbackenen Bergader Bergbauern Käse Käsebaguettescheiben

 

Wusste Ihr das aus der hochwertigen Milch dieser Kühe im traditionellen Käsehandwerk verschiedene Käsesorten aus besten Lab und unterschiedlichen Kulturen hergestellt werden. Und das die Qualitätskontrollen schon beim Abholen der Milch auf den Höfen beginnt und nur Milch verwendet wird, die ausschließlich allen Qualitäts-Standards entspricht. Dadurch bekommt der Bergaderkäse seinen unverwechselbaren sahnigen und tollen Geschmack.

Er zergeht einem auf der Zunge und macht das Frühstück oder Abendbrot zu einem ganz besonderen Genussmoment. Bei uns darf der Bergaderkäse gerne als Schnittkäse oder auch als cremiger Weichkäse auf den Tisch kommen.

 

Rote-Bete-Nudeln im Päckchen mit überbackenen Bergader Bergbauern Käse Käsebaguettescheiben

Rote-Bete-Nudeln im Päckchen mit überbackenen Bergader Bergbauern Käse Käsebaguettescheiben

 

Rote-Bete-Nudeln im Päckchen mit überbackenen Bergader Käsebaguettescheiben

Für 4 Personen

Zutaten:

  • 1200 g Rote Bete
  • 12 Zweige Thymian
  • 2 Orangen
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 120 g Feldsalat
  • 2 EL Honig
  • 6 Bergader Käsescheiben / mild-nussig und würzig-nussig (á ca. 40 g)
  • 60 EL Aceto balsamico bianco
  • 1 Baguette

 

Zubereitung:

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Rote Bete schälen, beide Enden gerade schneiden. Rote Bete mit dem Spiralschneider in feine Streifen hobeln, diese eventuell kürzer schneiden.

Thymian waschen, Blättchen abzupfen und fein hacken. Die Orangen halbieren und auspressen. Die Hälfte des Thymians mit 4 Esslöffeln Olivenöl und dem Orangensaft in einer Schüssel verrühren und die Rote Bete darin wenden, leicht salzen und pfeffern.

Vier Bögen Pergamentpapier (á 40 x 30 cm) mittig mit je der Hälfte der Rote-Bete-Nudeln belegen, Orangensaft-Öl- Mischung darüber gießen. Papier über den Häufchen zusammenschlagen und die Enden fest zusammendrehen. Die Päckchen auf ein Backblech legen und im heißen Backofen auf mittlerer Schiene  ca. 25 Minuten garen.

Inzwischen Feldsalat waschen, putzen und trocken schleudern. 2 Esslöffel Olivenöl mit Honig und dem übrigen Thymian verrühren und die Bergader Käsescheiben damit beträufeln. Walnüsse hacken.

Die fertig gegarten Päckchen aus dem Ofen nehmen. Das Baguette in Scheiben schneiden und auf ein Backrost legen und im heißen Ofen auf mittlerer Schiene ca. 5 Minuten leicht braun rösten. Herausnehmen, den Grill zuschalten. Bergaderkäse auf die Baguettescheiben legen und unter dem Grill (oben)  ca. 5 Minuten überbacken.

Währenddessen Päckchen öffnen, Rote-Bete-Nudeln samt Garflüssigkeit auf vier Teller geben und mit jeweils 2 1/2 Esslöffel Aceto balsamico beträufeln, dann Feldsalat unter die Rote bete heben, mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Wallnüssen bestreuen und mit den überbackenen Bergader Käsebaguettescheiben servieren.

 

Rote-Bete-Nudeln im Päckchen mit überbackenen Bergader Bergbauern Käse Käsebaguettescheiben

 

Einen schönen Tag wünsche ich Euch,

Eure Tina-Maria