Kerrygold Irish Cream Liqueur Torte – Weihnachtliches Rezept

Weihnachtliches Rezept - Kerrygold Irish Cream Liqueur Torte

 

Die Tage werden kürzer, der Herbst mit seinem schmuddeligen Wetter hat und voll im Griff und die Adventszeit steht unmittelbar bevor. Das Jahr 2016 neigt sich langsam, aber sicher dem Ende entgegen und wir steuern mit Weihnachten auf die schönste Zeit des Jahres zu. Wir dürfen wieder planen. Welches Gericht soll dieses Jahr der Weihnachtsschmaus werden?

Ja so ein Weihnachtsessen mit der Familie und Verwandtschaft muss genau organisiert, geplant und durchdacht werden. Am besten Tage oder noch besser Wochen vorher. Damit wir uns nicht missverstehen: Ich liebe Weihnachten. Ich mag das Festliche, das Besinnliche, das Miteinander und die Gemütlichkeit. Ich feiere gern … „Kerrygold Irish Cream Liqueur Torte – Weihnachtliches Rezept“ weiterlesen

Halloween-Für Groß & Klein ein Süßer Spuk

Halloween- Für Groß & Klein ein Süßer Spuk


Halloween-Für Groß & Klein ein Süßer Spuk – Wenn am Abend des 31. Oktobers verkleidete Kinder mit „Süßes, sonst gibt’s Saures!“- Rufen um die Häuser ziehen, ist es höchste Zeit für ein bisschen Spuk aus der Backstube.Biskuit-Schoko-Mumien, Schoko-Spinnen, Schoko-Pudding-Gräber – sie sind alle sorgen für Gruselstimmung  und schmecken ganz einfach schaurig gut!

Gestern Mittag und heute Vormittag haben meine Kinder und Ich, uns in die „Backstube“ begeben und einige schaurige Sachen gebacken. Sie sind einfach und teilweise auch schnell gemacht.

„Halloween-Für Groß & Klein ein Süßer Spuk“ weiterlesen

Blogparade „Kuchen backen für Groß und Klein“ Rhabarber-Gugelhupf

Rhabarber-Gugelhupf in der Konstantin Slawinski Backform

Heute gibt es endlich wieder ein Rezept, nachdem es etwas still die Tage hier war. Denn ich habe Kinder, die in die Schule gehen und wir Bayern haben Pfingstferien. Zwei Wochen lang hieß es Animateur spielen. Nein, so schlimm war es nun auch nicht. Immerhin sind wir in den Urlaub gefahren und zwar… nach Sylt.

Herrlich war es da wieder. Wie letztes Jahr auch, bloss diesmal war das Wetter etwas windiger, grauer und einfach kalt. Aber zum Glück hatte ich die richtige Kleidung dabei. Wenn man schön öfters dort war, weiß man , dass man eine Sommerkleider zu Hause lassen kann und die Herbst-Winterkollektion einpacken muss. 

DSCF0237

Blogparade und Rhabarber-Gugelhupf 

Seit neusten backe ich einiger meiner Kuchen mit den Backformen von Konstantin Slawinski. Das Rezept widme ich der Blogparade „Kuchen backen für Groß und Klein“ von Claudia vom Blog – Honey Love and Like, die diese ins Leben gerufen. Das Tolle, es gibt eine schöne Verlosung für Euch. Insgesamt nehmen an dieser Blogparade 5 Blogs teil und bei jeden habt Ihr auch die Chance etwas zu gewinnen.

Gestartet hat die Blogparade am 30. April bei Claudia – Honey Love and Like, dann kam Petra von der Bienenstube an die Reihe, dann folgte Moni von Vorstadtleben mit einen Papageienkuchen und diese Woche bin Ich am Backen. Zuletzt backt dann Anja von Castlemaker in der 22 KW etwas mit den Backformen von Konstantin Slawinski.

Zu gewinnen gibt es bei allen 5 Blogparade Teilnehmer eine Backform in XL mit 30 cm Durchmesser oder eine S mit 21,5 cm Durchmesser. Also schaut einfach in den oben genannten Blogs einfach mal vorbei und vielleicht gefällt Euch ja auch das ein oder andere leckere Rezept. Teilnehmen könnt Ihr übrigens HIER.

Rhabarber-Gugelhupf in der Konstantin Slawinski Backform

Rhabarber-Gugelhupf in der Konstantin Slawinski Backform

Einen Rhabarber-Gugelhupf. Diesen habe ich in der S-Backform gebacken. Da wir einige Bekannte zum Sonntagskaffee eingeladen hatten, habe ich diese Größe gewählt. Für 5 Personen, darunter waren auch einige Kinder, fand ich sie sehr angemessen. Wie Ihr vielleicht auch schon selbst am eigenen Leib erfahren habt „Kinder essen nicht immer alles auf“.  Meistens ist das Auge doch größer als der Hunger selbst und leider, so musste ich es seit Jahren schon erfahren … bleibt die Hälfte des Kuchens auf dem Teller liegen.

Da kam diese Backform wie gerufen. Denn das Schöne an Ihr, man kann passende Kuchenstücke auswählen – Dank der Soll-Schnittstellen und verschieden hohe Plateaus, kann man entweder ein kleines, mittleres oder für den großen Hunger sein Stück selbst aussuchen. Ein Eyecatcher ist diese Backform zudem auch. Denn durch die unterschiedlichen Höhen macht diese Backform auf jeder Kaffeetafel ein gutes Gesicht und ist Gesprächsstoff in einem. Das habe ich bei unseren letzten Küchenplausch in geselliger Runde erfahren.

Rhabarber-Gugelhupf in der Konstantin Slawinski Backform

Rhabarber-Gugelhupf

(Ergibt 16 Stück)

Für den Kuchen

  • 400g Mehl
  • 30 g frische Hefe
  • 125 ml lauwarme Milch
  • 150 g  Zucker
  • 400g Rhabarber
  • 50 g Rosinen
  • 50 g Butter
  • 250 g Quark (20%F.i.Tr.)
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale (Bio)
  • 2 Eigelb
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Für die Creme
  • 200g Doppelrahm- Frischkäse
  • ca. 50 ml Milch
  • 50 g Puderzucker

Zubereitung

Mehl in eine große Schüssel geben, ins mehr eine milde drücken, Hefe hineinbröckeln , mit 3-4 EL Milch und 1 Probe Zucker verrühren. Mit etwas Mehl vom Rand bestäuben, zugedeckt 15 Minuten ruhen lassen.

Inzwischen Rhabarber waschen, schälen, in ca. 1 cm große Würfel schneiden, mit 1 EL Zucker und Rosinen mischen. Butter schmelzen, übrige Milch dazugeben. Mit restlichen Zucker, Quark, Zitronenschale und Eigelben zum Vorteil geben. Alles verkneten, auch Rhabarber-Rosinen-Mix dazugeben. Zugedeckt ca. 60 Minuten ruhen lassen, bis sich das Teilvolumen verdoppelt hat.

Backofen au 180 Grad  ( umkippt 150 Grad) vorheizen. Teig in die Backform geben ( wenn wir eine normale habt, bitte vorher Einfetten) und im Ofen auf der untersten Schiene ca. 45 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen.

Für die Creme Frischkäse und mich cremig rühren, Puderzucker einrühren. Zum Servieren den Rhabarber-Gugelhupfmit Puderzucker bestäuben. Frischkäsecreme dazustellen.

Rhabarber-Gugelhupf in der Konstantin Slawinski Backform

Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch!
Eure Tina-Maria

*Sponsored Post*

Rhabarber-Marzipantarte Rezept

Rhabarber-Marzipantarte

Wie heißt es so schön „Guten Freunden gibt man ein …“  köstliches Stück Rhabarber-Marzipantarte. Schon sind alle Glücklich! Tja, irgendwie komme ich vom Rhabarber momentan nicht weg und backe einen Kuchen nachdem anderen damit.

Früher hätte man mich jagen können und heute kann ich nicht genug davon bekommen. Apropo … mit früher meinte ich, als ich noch nicht hier gebloggt habe. Doch mit der Zeit bin ich auf den Geschmack gekommen. In meiner Kindheit gab es immer Rhabarber-Kompott. Meistens hatte es, da noch Grießklößchen dazugeben… lecker war das schon, wenn man nicht somit dem Zucker gespart hätte… damals.

Rhabarber-Marzipantarte

O Gott jetzt bekomme ich richtig Gelüste darauf … mmmh  Grießklößchen mit Ofenkompott, das wäre jetzt so lecker. Ich glaube mein nächstes Rezept, steht schon bald in den Startlöchern. Das ist aber auch schlimm. Ich sehe es jetzt schon bildlich vor mir. Ein Teller gefüllt mit kleinen Grießklößchen … auf hören!

Kommen wir zum eigentlichen Rezept, und zwar zur Rhabarber-Marzipantarte. Eigentlich wollte ich ja kein Marzipan rein machen, doch unsere Tochter liebt Marzipan und so machte ich ihr halt eine Freude und habe ein ganzes Päckchen Marzipan darin versteckt. Ihr Gesicht hättet Ihr Mal sehen müssen, als sie den ersten Bissen von der Rhabarber-Marzipantarte im Mund hatte. Ein Bild für die Götter! Tja, damit kann man sie wahrlich glücklich machen … Herrlich!

Rhabarber-Marzipantarte

Rhabarber-Marzipantarte

Zutaten für 12 Stück

  • 200 g Mehl  Type 405
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Butter
  • 1 Ei
  • 65 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 750 g Rhabarber
  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 1 TL Zitronensaft
  • 100 g Puderzucker

Zubereitung:

Für den Mürbeteig Mehl, Salz, Butter, Ei, 50 g Zucker sowie Vanillezucker zu einem glatten Teig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit den Rhabarber waschen, putzen und trocken tupfen. Schräg in etwa in etwa 5 cm lange Streifen schneiden, Eine eckige Tarteform ( 20 x 30 cm )mit etwas Butter einfetten. Marzipan grob raspeln und mit Zitronensaft sowie Puderzucker zu einem glatten Teig verkneten. Anschließend auf die Größe der Form ausrollen.

Den Backofen auf 200 Grad  Ober-/Unterhitze vorheizen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2/3 des Mürbeteigs ebenfalls aus die Größe der Tarteform ausrollen und diese damit belegen. Aus dem restlichen Teig eine dünne Rolle formen und damit rundherum einen Rand bilden.

Marzipanplatte aud den Teigboden legen und den Rhabarber drauf verteilen. Mit übrigem Zucker bestreuen und für etwa 30 Minuten im Backofen backen. Anschließend etwas abkühlen lassen und wer möchte, kann die Rhabarber-Marzipantarte noch mit Puderzucker bestäuben.

Rhabarber-Marzipantarte

Einen schönen Tag wünsche ich Euch!
Eure Tina-Maria

Streuseltartelettes mit Rhabarber Rezept

IMG_Streuseltartelettes mit Rhabarber

Neulich war eine Freundin da.Wir saßen draußen und haben die Sonnenstrahlen genossen und über wie könnte es sein … über die Männerwelt getratscht. Herrlich! Endlich 15 Grad und ein TOP Wetter. Dabei haben wir es uns natürlich gut gehen gelassen mit ein paar leckere Streuseltartelettes mit Rhabarber vernascht.

Irgendwie komme ich momentan im Supermarkt nicht an ihm vorbei, ohneein paar Stangen in meinen Einkaufswagen hinein zugeben. Schlimm … ich glaube ich gehe meiner Familie schon auf den Keks. Fast jeden dritten Tag gibt es etwas Süßes mit Rhabarber und soll ich Euch was verraten … pssssttttt… es kommen noch einige Leckereien mit dem säuerlichen-herben Gemüse hinzu. Ach, was wird sich meine Familie freuen …. Ich verstehe es gar nicht, warum sie mich immer so komisch anschauen, wenn sie den Kühlschrank offen und den Rhabarber dort entdecken. Immhin hat innen doch der

IMG_0695

Wie gut, dass die Saison gerade erst angefangen hat und dauert sage und schreibe noch bis Juni. Da kann ich noch das ein oder andere Dessert- und Kuchen-Ideen ausprobieren. Ich weiß gar nicht, warum meine Familie so die Augen rollt, wenn ich Ihnen wie diese Streuseltartelettes mit Rhabarber auf den Tisch stelle.

Rhabarber ist gesund

Immerhin ist Rhabarber kalorienarm und reich an Vitamin C und K (gut für die Knochenbildung und Blutgerinnung). Sein Säuregehalt wirkt entschlackend und verdauungsfördernd. Wisst Ihr übrigens wie Ihr euren Rhabarber am besten lagert? Am besten die Stangen in ein feuchtes Tuch schlagen, so hält er im Kühlschrank etwa 3 Tage. Wer ihn gerne einfrieren möchte, muss ihn erst putzen, waschen und in Stücke schneiden.

IMG_0684

Streuseltartelettes mit Rhabarber

Zutaten für 12 Stück

Teig:

  • 200 g Mehl
  •  50 g gemahlene, geschälte Mandeln
  • 60 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eigelb
  • 1 EL Sauerrahm
  •  125 g kalte Butter

Füllung:

  • 300 g Rhabarber
  • 1 EL Himbeergelee
  • 25 g Gelierzucker
  • 1/2 Zitronensaft
  • 1 EL Orangenlikör

Streusel:

  • 50 g Mehl
  • 50 g  gemahlene, geschälte Mandeln
  • 24 g Zucker
  • 50 g Butter

Zubereitung

Mehl, Mandeln, Zucker, Salz vermischen. Anhäufen. Mulde in die Mitte drücken. Eigelbe, Sauerrahm zugeben. Butter würfeln, auf dem Mehlrand geben. Mit großem Messer bröselig hacken. Mit Händen glatt verkneten. Als Kugel in Folie 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Backofen auf 180 Grad (Umluft 160) heizen. Muffinblech fetten, bemehlen. Teig ausrollen. Kreise größer als die Mulden ausstechen. Form damit auslegen. Rand formen.

Rhabarber putzen und in kleine Stücke schneiden. Mit Gelee, Gelierzucker, Zitronensaft und Likör mischen. In Förmchen füllen.

Mehl, Mandeln, Zucker mischen. Butter klein würfeln. Alles zwischen den Händen krümelig reiben. Auf den Rhabarber streuen. Ca. 35 Minuten backen. Auskühlen lassen.

 

IMG_0704

Einen schönen Tag wünsche ich Euch noch!
Tina-Maria