„Leichter Genuss“ mit den Kochboxen von HelloFresh

"Leichter Genuss“ mit den Kochboxen von HelloFresh

Neulich war der „Leichter Genuss“  von HelloFresh bei uns auf dem Tisch. Als berufstätige Mutter von drei Kindern steht man manchmal vor der Frage, was kann ich meinen Kindern gutes zum Essen servieren, was leicht und verdaulich ist. Besonders wenn es um eine ausgewogene Ernährung bei Kindern geht, stehe ich manchmal fragend vor dem Kühlschrank.

Gemüselasagne wäre besser als Tiefkühlpizza. Wissen wir. Aber was kocht man mit einem Kind oder wie in meinem Fall mit drei? Die oft einstündige Küchenaktion von den lieben Kleinen/Großen mit einem lapidaren „igitt“ oder „ich möchte meine Nudeln am Liebsten ohne alles“ zu bekommen und dann noch der Nächste maulend vor einem steht mit der Frage „essen wir heute gut oder gesund“ ist nicht gerade motivierend. In fast jeder Familie ist Ernährung ein Thema und oft überkommt Eltern der Frust über Einkaufslisten, Mäkeldebatten und Essmanieren.

 

"Leichter Genuss“ mit den Kochboxen von HelloFresh

"Leichter Genuss“ mit den Kochboxen von HelloFresh

„Leichter Genuss“ mit den Kochboxen von HelloFresh

Ich habe nun neulich die Kochbox „Leichter Genuss“ von HelloFresh ausprobiert. Für alle die HelloFresh noch nicht kennen, es handelt sich hierbei um eine Kochbox für 2 oder 4 Personen mit 3 oder 5 Mahlzeiten, die man online bestellen kann. Sprich, man bekommt Lebensmittel mit den entsprechenden Rezepten dazu nach Hause geliefert. Hört sich doch schon mal gut an, oder?

Das Einzige was dann noch zu tun ist – Mann oder Frau muss nur noch selber kochen. Das Zusammenstellen aller benötigten Zutaten sowie den kompletten Einkauf für die jeweiligen Menüs hat man sich hierbei komplett gespart. Per Email wurde mir bereits 2 Tage vorher mitgeteilt, das die HelloFresh Kochbox vormittags zwischen 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr geliefert wird.

Und siehe da, genau in diesem Zeitraum kam sie auch bei mir an. Hier kannst du übrigens deine HelloFresh Kochboxen online bestellen. Du musst einfach nur auf das Bild klicken.

 

"Leichter Genuss“ mit den Kochboxen von HelloFresh

 

Gerade für viele berufstägige Menschen bleibt heutzutage oft wenig Zeit für ein gesundes und ausgewogenes Essen. Bereits der Einkauf ist hierbei für viele ein Graus. Bis man erst einmal beim Supermarkt nach dem Arbeiten im Feierabendverkehr angekommen ist und dann noch das lange Anstehen an der Kasse! Oh weh! Genau so ergeht es mir manchmal und wenn man dann noch die Kinder im Schlepptau hat, weil man sie vom Sport oder der Musikschule abgeholt hat, ist die Stimmung bei allen so ziemlich auf dem Nullpunkt. Genau für solche Personen sind diese Hello Fresh Kochboxen entworfen worden und so kann man einfach und bequem seine Lebensmittel online bestellen.

 

"Leichter Genuss“ mit den Kochboxen von HelloFresh

Zusammenkochen mit Kindern

Ich stand übrigens diesmal nicht alleine in der Küche, die Box hat nicht nur mich neugierig gemacht, sondern auch meine Kids. Sie haben mitgemacht! Ich finde, wenn Kinder mitmachen, verstehen sie nicht nur Lebensmittel und Zubereitungsprozesse, sondern lernen für später und haben es leichter, wenn sie mal auf eigenen Beinen stehen und für sich selbst kochen müssen. Abgesehen davon hatten wir total viel Spaß dabei. Viele Leute meinen, darunter auch meine Kinder, kochen sei ein Wahnsinnsaufwand. Stimmt aber gar nicht, dass haben selbst unsere drei Kinder nun festgestellt.

Das HelloFresh Paket habe ich gleich aufgemacht und da lächelte mich sogleich der sattgrüne Spinat an. Anschließend habe ich mir alle Lebensmittel und die drei mitgelieferten Rezepte angeschaut.

 

"Leichter Genuss“ mit den Kochboxen von HelloFresh

 

Diese Gerichte waren genau nach unserem Geschmack. Von spanischen Tapas, mediterraner Küche bis hin zur heimischen Küche war alles dabei. Auch muss ich sagen, die komplette Ware war top frisch und einwandfrei verpackt. Das Fleisch und die Milchprodukte waren separat in Schafwolle und Kühl-Akkus eingepackt (diese kann man übrigens kostenlos zurückschicken, die dann wieder verwendet werden). Es fehlte wirklich nichts, alle Zutaten, die ich für die 3 Gerichte benötigte, waren dabei.

Noch am selben Abend kochte ich das erste Rezept und zwar die Mediterrane Putenroulade mit Ofengemüse und Petersiliendip. Wir fanden alle, es hat sehr gut geschmeckt und die Zubereitung war einfach und schnell gemacht.

 

"Leichter Genuss“ mit den Kochboxen von HelloFresh

 

Am folgenden Tag gab es ein delikates Schweinefilets mit Bacon-Salbei-Topping mit Kartoffelwedges und einer fruchtigen Weintraubensoße. Das Bacon-Salbei-Topping kam gerade bei den Kindern gut an, worüber ich sehr erstaunt war. Das Gericht war sehr lecker und einmal eine ganz andere Art der Zubereitung, als ich es sonst immer koche. Die Portion des Schweinefilets war sogar für unsere ganze Familie ausreichen. Immerhin sind wir diesmal zu fünft!

Am letzten und dritten Tag gab es die Spanischen Tapas mit Piementos de Padrón, Tomatensalsa und Patats Bravas. Ein leichter Genuss. Diese kleinen, leckeren Häppchen haben wunderbar geschmeckt und die Kinder haben tatkräftig mitgeholfen und auch mitgegessen.

 

"Leichter Genuss“ mit den Kochboxen von HelloFresh

"Leichter Genuss“ mit den Kochboxen von HelloFresh

 

Mein Fazit zu HelloFresh

Im Großen und Ganzen waren wir alle sehr zufrieden mit den Gerichten aus der HelloFresh Box. Alle Produkte waren frisch und in einer sehr guten Qualität. Ein großes Lob – und besonders positiv ist, es waren ausschließlich Bio-Produkte dabei. Die Frage von den Kids: „Was gibt es den heute zum Essen“ war einfach geregelt, da ich mir bezüglich des Speiseplans für diese Woche keine Gedanken machen musste. Dank der Rezepte und den mitgelieferten Lebensmitteln konnte ich einfach loslegen und ich hatte somit keinen Stress und keine maulende Kinder und noch dazu ein gesundes und ausgewogenes Essen auf dem Tisch.

Das Mediterrane Rezept war übrigens von der ganzen Familie der Favorit. Die Gerichte waren alle schnell und einfach zubereitet, ohne dass man stundenlang in der Küche gestanden hat. Es entstand auch kein großer Abfall, da hatte ich anfangs schon so meine Bedenken. Wie sich aber herausstellte, war dieser Gedanke unnötig. Einen großen Vorteil sehe ich darin, dass mein kein Abo abschließen muss.

Was ich persönlich als einziges bemängle ist, dass man sich die Rezepte nicht aussuchen kann. Ich möchte aber auch ehrlich sein, was den Preis anbelangt. Ihr fragt Euch sicherlich, was kostet das denn. Jeder dieser 12-kg Boxen kostet 59,99 Euro. Es ist wirklich Top-Frische-Qualität und große Mengen ausgewählter Nahrungsmittel und Rezepte. Ich finde den Preis für die Boxen sehr fair. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt.

"Leichter Genuss“ mit den Kochboxen von HelloFresh

Schaut doch mal bei HelloFresh auf Facebook und auf Instagram vorbei. Dort findet Ihr immer die neusten News und Ihr könnte schon mal sehen, was es leckeres in der Kochbox gibt.

Auch Claudia vom Blog Honey Love and like, hat die HelloFresh ausprobiert. Was sie gekocht hat seht ihr hier. Einen weiteren Artikel könnt Ihr auch bei Bei Koch und Küche nachlesen.

 

In Zusammenarbeit mit HelloFresh

Blogparade „Kuchen backen für Groß und Klein“ Rhabarber-Gugelhupf

Rhabarber-Gugelhupf in der Konstantin Slawinski Backform

Heute gibt es endlich wieder ein Rezept, nachdem es etwas still die Tage hier war. Denn ich habe Kinder, die in die Schule gehen und wir Bayern haben Pfingstferien. Zwei Wochen lang hieß es Animateur spielen. Nein, so schlimm war es nun auch nicht. Immerhin sind wir in den Urlaub gefahren und zwar… nach Sylt.

Herrlich war es da wieder. Wie letztes Jahr auch, bloss diesmal war das Wetter etwas windiger, grauer und einfach kalt. Aber zum Glück hatte ich die richtige Kleidung dabei. Wenn man schön öfters dort war, weiß man , dass man eine Sommerkleider zu Hause lassen kann und die Herbst-Winterkollektion einpacken muss. 

DSCF0237

Blogparade und Rhabarber-Gugelhupf 

Seit neusten backe ich einiger meiner Kuchen mit den Backformen von Konstantin Slawinski. Das Rezept widme ich der Blogparade „Kuchen backen für Groß und Klein“ von Claudia vom Blog – Honey Love and Like, die diese ins Leben gerufen. Das Tolle, es gibt eine schöne Verlosung für Euch. Insgesamt nehmen an dieser Blogparade 5 Blogs teil und bei jeden habt Ihr auch die Chance etwas zu gewinnen.

Gestartet hat die Blogparade am 30. April bei Claudia – Honey Love and Like, dann kam Petra von der Bienenstube an die Reihe, dann folgte Moni von Vorstadtleben mit einen Papageienkuchen und diese Woche bin Ich am Backen. Zuletzt backt dann Anja von Castlemaker in der 22 KW etwas mit den Backformen von Konstantin Slawinski.

Zu gewinnen gibt es bei allen 5 Blogparade Teilnehmer eine Backform in XL mit 30 cm Durchmesser oder eine S mit 21,5 cm Durchmesser. Also schaut einfach in den oben genannten Blogs einfach mal vorbei und vielleicht gefällt Euch ja auch das ein oder andere leckere Rezept. Teilnehmen könnt Ihr übrigens HIER.

Rhabarber-Gugelhupf in der Konstantin Slawinski Backform

Rhabarber-Gugelhupf in der Konstantin Slawinski Backform

Einen Rhabarber-Gugelhupf. Diesen habe ich in der S-Backform gebacken. Da wir einige Bekannte zum Sonntagskaffee eingeladen hatten, habe ich diese Größe gewählt. Für 5 Personen, darunter waren auch einige Kinder, fand ich sie sehr angemessen. Wie Ihr vielleicht auch schon selbst am eigenen Leib erfahren habt „Kinder essen nicht immer alles auf“.  Meistens ist das Auge doch größer als der Hunger selbst und leider, so musste ich es seit Jahren schon erfahren … bleibt die Hälfte des Kuchens auf dem Teller liegen.

Da kam diese Backform wie gerufen. Denn das Schöne an Ihr, man kann passende Kuchenstücke auswählen – Dank der Soll-Schnittstellen und verschieden hohe Plateaus, kann man entweder ein kleines, mittleres oder für den großen Hunger sein Stück selbst aussuchen. Ein Eyecatcher ist diese Backform zudem auch. Denn durch die unterschiedlichen Höhen macht diese Backform auf jeder Kaffeetafel ein gutes Gesicht und ist Gesprächsstoff in einem. Das habe ich bei unseren letzten Küchenplausch in geselliger Runde erfahren.

Rhabarber-Gugelhupf in der Konstantin Slawinski Backform

Rhabarber-Gugelhupf

(Ergibt 16 Stück)

Für den Kuchen

  • 400g Mehl
  • 30 g frische Hefe
  • 125 ml lauwarme Milch
  • 150 g  Zucker
  • 400g Rhabarber
  • 50 g Rosinen
  • 50 g Butter
  • 250 g Quark (20%F.i.Tr.)
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale (Bio)
  • 2 Eigelb
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Für die Creme
  • 200g Doppelrahm- Frischkäse
  • ca. 50 ml Milch
  • 50 g Puderzucker

Zubereitung

Mehl in eine große Schüssel geben, ins mehr eine milde drücken, Hefe hineinbröckeln , mit 3-4 EL Milch und 1 Probe Zucker verrühren. Mit etwas Mehl vom Rand bestäuben, zugedeckt 15 Minuten ruhen lassen.

Inzwischen Rhabarber waschen, schälen, in ca. 1 cm große Würfel schneiden, mit 1 EL Zucker und Rosinen mischen. Butter schmelzen, übrige Milch dazugeben. Mit restlichen Zucker, Quark, Zitronenschale und Eigelben zum Vorteil geben. Alles verkneten, auch Rhabarber-Rosinen-Mix dazugeben. Zugedeckt ca. 60 Minuten ruhen lassen, bis sich das Teilvolumen verdoppelt hat.

Backofen au 180 Grad  ( umkippt 150 Grad) vorheizen. Teig in die Backform geben ( wenn wir eine normale habt, bitte vorher Einfetten) und im Ofen auf der untersten Schiene ca. 45 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen.

Für die Creme Frischkäse und mich cremig rühren, Puderzucker einrühren. Zum Servieren den Rhabarber-Gugelhupfmit Puderzucker bestäuben. Frischkäsecreme dazustellen.

Rhabarber-Gugelhupf in der Konstantin Slawinski Backform

Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch!
Eure Tina-Maria

*Sponsored Post*

Ambiente 2016 Bloggerlounge – Trendprodukte entdecken und kochen

Ambiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen

Hallo Valentinstag, ich gehe Dir heute aus dem Weg. Das war mein Motto am Sonntag. Tja, anstatt mit meinem Mann auf den Valentinstag anzustoßen und einen gemütlichen Tag zu zweit zu verbringen, hat es mich auf die Ambiente 2016 nach Frankfurt verschlagen, und zwar zur „Ambiente Bloggerlounge“.

Organisiert und wochenlang geplant wurde die Blogger-Lounge von Claudia Claussen vom Blog il mondo di selezione  und Tobias Müller vom Blog „Der Kuchenbäcker„. Wie ich erfahren habe, gibt es diese Trendscout Tour für Blogger mittlerweile zum sechsten Mal. Wo war ich nur? Ich hab das all die Jahre wohl verschlafen und das, wo ich nur eine halbe Stunde Autofahrt entfernt wohne.

Ambiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen

Wo geht’s zur Ambiente Bloggerlounge?

Es ist 9:20 Uhr, als ich auf dem Presseparkplatz das Auto abstelle und mit Stephanie aus dem Auto steige – die Frisur sitzt. In 10 Minuten beginnt die Bloggerlounge im Frequenz-Raum der Messe Frankfurt. Die Frage, die sich jetzt stellte, wo müssen wir noch mal hin? Lageplan rausgekramt und Check gefunden! Presseraum meint Stephanie und im Schnelltempo hin… Angekommen keiner da! Ich an die, Bar und Frag nach… hier sind wir komplett falsch, MIST. Noch 5 Minuten… Jetzt aber…Halle 11 durch an allen Ständen vorbei, ohne nach links und rechts zuschauen. Treppe hoch und GEFUNDEN!

Ambiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen

Es ist 9:35 Uhr – die Frisur sitzt. Schweißtropfen auf der Stirn und mein Atem hechelt nach Luft. Es ist 9:38 Uhr, ich setze mich an einem Tisch mit bekannten Bloggern und trinke erst mal was.

Nachdem 2 Glas geht, es los. Mittlerweile ist es  9:45 Uhr. Ein Herr… Gott ich hab den Namen vergessen begrüßt uns und erzählt uns, was es auf der Ambiente alles gibt. Nein, ich schreibe nicht mit, da ich gar nicht so schnell schreiben kann, wie er redet. Ich nehme es per iPad auf und höre es mir dann nochmals an… genau jetzt.

Daten und Fakten über die Ambiente

Die Ambiente ist die größte Konsumgütermesse der Welt. Sie dauert 5 Tage und ist leider nur für Fachbesucher. Die holen sich hier Inspirationen für ihre Geschäfte, ordern Ware. Oder, wie für uns die Blogger, die alles gleich auf Instagram, Facebook raus twittern. Genial, denke ich nur.

Das Ganze gibt es fanatischen 308 000 Quadratmetern. 4.800 Aussteller aus 90 Nationen zeigen, was dieses Jahr in keinem Wohnraum fehlen darf. Die Hallen sind in drei Bereichen eingeteilt. Dining ( Tisch, Küche und Haushalt) Giving ( alles rund ums Schenken) und Living (Wohnen, Einrichten und Dekorieren). Das alles könnt Ihr HIER nachlesen.

Sei es Innovationen und Trends aus den Bereichen, Küche und Hausrat, gedeckter Tisch, Geschenk- und Dekorationsartikel oder Wohnkonzepte und Einrichtungsaccessoires. Ich denke nach nur, wann ist er endlich fertig. Ich will es sehen, anfassen und probieren – besonders die neuen Trendprodukte!

Ambiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen / koziol

Wir werden freigelassen…

Kurz nach 10 Uhr. Ja, es geht los! Gemeinsam mit sieben anderen Blogger machen wir uns im Rudel auf den Weg. Aber nicht einfach so, denn wir hatten eine Aufgabe und eine Liste. Wir Trendscouts hatten die Aufgabe, die #Trendprodukte auf der Messe zu finden, fotografieren und zu posten sowie dem Unternehmen ein paar Fragen bezügliche zum Produkte zu stellen. Die Idee fand ich super. Um alles zu finden, hatten wir eine Liste der Aussteller, die an der Bloggerlounge Trendscout Tour teilnahmen.

Bloß wohin zuerst? Fast alle wollten erst mal in Halle 4.0 zu Eva Solo gehen, mir bisweilen ein unbekannter Namen. Ich war gespannt, was uns dort erwartet. Ahaa verschiedene Haushaltswaren gibt es hier. Das Trendprodukt hier ist die MYFALVOUR CARAFFE die einen integrierten Metallspieß, der am Deckel unten befestigt war, wo man verschiedene Früchte aufspießen konnte.

IMG_Ambiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen - eva solo

IMG_IMGAmbiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen - eva solo

Wie es schmeckt? Man reichte uns hier ein Glas davon, damit wir uns auch überzeugen konnten. Die Früchte müssen übrigens 2-3 Stunden einwirken in der Flasche, damit das Aroma sich besser entfalten kann. Dabei sollte sie im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Bei Stelton war das Trendprodukt die Isolierkannen mit dem berühmten Kippverschluss. Schlichtes Design, tolle Farben und sehr modern.

IMG_IMGAmbiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen -

Weiter ging zu…..

Halle 3. Das war mein Highlight hier. Der Fissler Kochkurs, bei dem ich und weitere 14 Blogger mitgemacht hatten. Gekocht wurde Rib Eye Steak mit Cranberriebutter sowie eine Gemüsebrühe im neuen Schnellkochtopf (auch ein Trendprodukt).

Der Hightech Schnellkochtopf mit dem vitacontrol digitalen Aufsatz und der Cooking App von Fissler, kann man viele Gerichte ohne Angst zu haben kochen, ohne  etwas falsch zu machen. Diese App ist kompatibel mit dem Smartphone oder Tablet und gibt ein Signal, wenn das Gericht fertig ist.

IMG_Ambiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen - Fissler Kochkurs

IMG_Ambiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen - Fissler Kochkurs

Es wird gekocht. Ausgestattet wurden wir zuerst mit einer Schürze und etwas zum Trinken. Dann ging es auch schon los. Verantwortlich waren Claudia, Alex und ich für die Gemüsebrühe. Hierfür schnitten wir das Gemüse, das anschließend im Schnellkochtopf zubereitet wurde. Das Ganze in nur 20 Minuten.

Ambiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen - Fissler Kochkurs

IMG_Ambiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen - Fissler Kochkurs

IMG_Fissler Kochkurs Ambiente

Halle 11.0. Stopp machten wir bei addatag einem Schwedischen Designer. Hier gab es schöne und lustiger runde Kofferanhänger aus wasserfestem Kunststoff. Praktisch, Stylisch und hip!

IMG_Ambiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen - addatag

Ich sehe PINK. Ein Stand zum Vernaschen. Lakritze ist ja nicht so mein Fall, aber bei LAKRIDS by John Bülow, bin ich doch schwach geworden. Dann standen drei Schälchen mit runden Kugeln und ich musste da mal hineingreifen. Süße Lakritz in Milchschokolade und einer knusprigen Zuckerglasur verbarg sich darunter. Mhhhh, sage ich nur.

IMG_Ambiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen - Lakrids

IMG_IMG_Ambiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen - Lakrids

Nächste Haltestelle ist die Firma VITA Copenhagen. Diese Firma kannte ich bereits, denn eine Freundin hat so eine Lampe, wie Ihr sie gerade hier sehen könnt. Das Ganze aber um an die Decke zu hängen. Ich sag nur traumhaft schön. Ganz der Natur sind Ihre Lampen gerichtet. Formen, die einen an Eicheln, Zapfen und andere Naturprodukte erinnert.

IMG_Ambiente 2016 VITA

IMG_AMBIENTE 2016 VITA1

ZAK! Angekommen. Das Trendprodukt war schnell gefunden, denn man konnte es nicht übersehen. Diese tollen und kräftige Farben konnte man einfach nicht ignorieren beim vorbei gehen. Die Schalen waren in einem Zwielbelprinzip gestaltet und von klein bis ganz große Schüsseln ist die passende dabei.

IMG_Ambiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen - ZAK!

Bei Kuhn Rikon ein schweizer Tradtionshersteller für Küchenutensilien, Töpfe und Messer war leider die Dame etwas überfordert mit uns Bloggerlounge Trendscouts und konnte uns leider nicht über das Trendprodukt sagen. Der Messestand war aber auch voll und jeder Mitarbeiter war im Gespräch mit einem Messebesucher. So ging es weiter.

IMG_IMG_Ambiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen -Kuhn Rikon

Bei Microplane Reiben hingegen wurden wir von Frau Hartmann begrüßt und Sie zeigte uns gleich die Neuheit. Sind zwei neue Microplane -Premium Zester-Reiben in den Retro Farben blau und Mint. Die Dame erzählt nicht nur etwas über die Reibe, sondern zeigte uns auch, was man damit alles reiben kann.

Der Style der Reibe hat den charakteristischen länglich, schmalen „Look“ der Microplane Holzraspel, welche den direktem Ursprung und Bezug zur Holzwerkstatt zeigt. Das Besondere ist der ergonomisch geformten, angenehm weichen soft-touch Griff sowie kratzfesten Kunststoff-Füßen.

IMG_Ambiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen -Microplane Reiben

 IMG_Ambiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen -Microplane Reiben

Weiterhin zeigte uns Frau Hartmann auch noch zwei weitere Neuheiten. Die Microplane Kräutermühle 2 in 1. Diese schneidet effizient frische Kräuter wie Koriander, Salbei, Petersilie und Minze. Ich war ganz begeistert von der Mühle. Die Kräuter kamen weder zerdrückt noch vermascht heraus.

Auch der Knoblauchschneider ist eine Neuheit. Er schneidet den Knoblauch durch einfaches hin- und her bewegen sehr fein. Auch Nüsse und Mandel sind für diesen Knoblauchschneider kein Problem.

Wohin mich meine Füße noch hin getragen haben

Zum Stand von Städter hat es uns noch verschlagen. Am Messestand wurde die neue Airbrush Maschine vorgestellt. Mit ihr kann man mühelos und einfach Airbrush Speisefarbe aufsprühen. Bei Städter gibt es alles von Back- und Ausstechformen über Spezialbedarf für kreatives Modellieren von Torten bis hin zu einer Auswahl an Pralinenzubehör und Speisefarben und lässt selbst jeden Hobbybäcker das herz höher schlagen.

 IMG_Ambiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen - Städter

 IMG_Ambiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen - Städter

Weiterhin wurdem uns Schablonen vorgestellt, mit denen man mit einer Paste und Spachtel ein bezaubernedes Tortenmuster zaubern kann. Es wir einafch und leicht aufgetragen und anschließend im Backofen gebacken wird. Abzogen und auf den Kuchen befestigt.

 IMG_Ambiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen - Städter

Hier wird es Scharf bei Kochmesser.de. Messer, Kochmesser und Küchenmesser. Scharfe Messer aus Asien, speziell japanische HAIKU Kochmesser. Man findet hier ein enorm großes Sortiment anerkannter Marken.

 IMG_Ambiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen - Kochmesser.de

Wer kennt ihn nicht, den Römertopf. Auch ich hab einen und mache darin mein Brot. Im Gespräch mit Herrn … haben wir so einiges neues Erfahren, was es bald auf den Markt gibt. Das Trendprodukt hier war ein süßer Kresse-Igel.

Er ist aus reinem Naturton gebrannt, dient als Gefäß für die Aussaat und spätere Ernte der Kresse und kommt ohne Erde aus. Nach der Ernte der Kresse lässt er sich einfach säubern und ist sofort wieder einsatzbereit. Unsere Tochter war absolut begeistert von dem Igel, als ich ihn ausgepackt habe, na klar wurde auch gleich gefüttert 😉

 IMG_Ambiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen - Römertopf

So, das war nun ein kleiner Einblick von der Ambiente Blogger-Lounge Trendscout Tour 2016 vom Sonntag. Das waren für mich die Highlights auf der Messe, die ich erlebt und gesehen habe. Mit vollgepackten Goodie-Bag, vielen Gesprächen mit Ausstellern und Blasen an den Füßen ging es dann nach 11 Stunden für mich wieder in Richtung Heimat.

 IMG_Ambiente 2016 Bloggerlounge - Sehen, staunen, Trendprodukte und kochen

Zum Abschluss möchte ich ein großes DANKESCHÖN an die Messe Frankfurt und an Claudia und Tobias für die tolle Organisation aussprechen! Es war meine erste Ambiente Blogger-Lounge Trendscout Tour und mit Sicherheit nicht meine Letzte, denn nächstes Jahr, nehme ich mir mehr Zeit mit. Alles in einem Tag zusehen war einfach nicht möglich.

Seid Ihr dieses Jahr auch auf der Ambiente gewesen?

Himbeere-Orangen-Meringue Kuchen Rezept

IMG_Himbeere-Orangen-Meringue Kuchen -MeinCupcake-4

Vor geraumer Zeit haben ich mir einige Produkte aus dem Sortiment bei MeinCupcake aussuchen dürfen. Das hat mich sehr gefreut, denn Backzubehör finde ich immer sehr gut und ich kann immer etwas Neues gebrauchen. Mit meiner neuen Backform habe ich zum Beispiel diesen Himbeere-Orangen-Meringue Kuchen gebacken.

Ich muss schon sagen, die Auswahl war gar nicht so einfach, denn bei diesen tollen und vielen Produkten schlägt jedem „Hobbybäcker“ das Herz höher.

MeinCupcake.de 

MeinCupcake.de hat alles was einen das Backherz höher schlagen lässt. Von Backformen, Muffin- und Cupcake- Zubehör, Backzubehör, Fondant, Streusel und Zuckerperlen Lebensmittelfarben, Tortendekorationen, Backbücher und vieles mehr was man zum Backen benötigt. Generell bin ich von MeinCupcake sehr begeistert.

Die Kategorien sind gut gegliedert und sehr übersichtlich in die Seite integriert. Eine Suchfunktion hilft bei der Wahl der richtigen Produkte für den Back-Spaß. Zudem wird eine Suche nach Farben der Torten-Deko angeboten. Wenn man auch der Suche nach einem Artikel eines bestimmten Herstellers ist, verfügt die Seite über eine Hersteller- und Marken-Suchfunktion. Da ich bestimmte Hersteller bevorzuge war mein Artikel sehr schnell gefunden, ohne lange zu Suchen, genial.

IMG_MeinCupcake 10

Was ich damit gebacken habe bis jetzt

Da meine alte Kastenform schon lange das zeitliche gesehen hat, war es Zeit das eine neue Kastenform ins Haus kam. Ich habe mich für die Backform – Kastenform mit Einteiler von Städter entschieden. Das besonders an ihr, man kann die Größe variieren (34,5 cm x 12,0 cm, Höhe der Kastenform: ca. 9,0 cm, Fassungsvermögen: 2.500 ml), was mir persönlich  sehr wichtig ist. Warum? Da ich gerne auch mal kleine Kuchen backe und nicht viele Backform-Größen im Schrank stehen habe möchte. So habe ich z. B. diesen  Himbeere-Orangen-Meringue Kuchen gebacken und diese mit genau so groß das es für vier Personen reicht.  Für 21,90 Euro ist es eine Top Backform und lässt sich zudem noch einfach reinigen.

IMG_Himbeere-Orangen-Meringue Kuchen-MeinCupcake-1

IMG_Himbeere-Orangen-Meringue Kuchen -MeinCupcake-2

Farben müssen her für die Meringue Kekse. Ich hatte schon viele Lebensmittelfarben Paste von verschiedenen Hersteller, noch nie aber von Wilton. Zwar schon viel gehört, das sie gut sind und nun konnte ich mich selbst überzeugen. Ich sage nur grandios, was für eine tolle Farbe man hin bekommt mit nur einen Tropfen. Ich bin begeistert, eine absolute Kaufempfehlung kann ich hier nur aussprechen. Mit je 2,89 Euro für 28 g Inhalt auch hier ein toller Preis.

IMG_Himbeere-Orangen-Meringue Kuchen -MeinCupcake

Himbeere-Orangen-Meringue Kuchen

 Meringue:

  •    6 Eiweiß
  •   160 g Zucker
  •  150 g Puderzucker
  • 3/4 Maisstärke
  • Lebensmittelfarben

Zutaten für den Kuchen:

  • 180 g Mehl
  • 50 g Maismehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 200 g weiche Butter
  • 260 g Schmand
  • 180 g Zucker
  • 3 Eier Gr. M
  • 1 Abrieb  Bio-Orange
  • 180 g frische Himbeeren

      Topping:

  • 200 g  Frischkäse
  • 50 g weiche Butter
  • 20 g Puderzucker
  • Verschieden Lebe

 Zubereitung für die Meringue:

Das Eiweiss steif schlagen. Die Hälfte des Zuckers beigeben, weiter schlagen, bis die Masse glänzt. Restlichen Zucker zufügen, nur kurz weiter schlagen. Puderzucker und Maisstärke mischen, dazu sieben, sorgfältig unter die Masse ziehen. Jetzt die Lebensmittelfarbe hinzufügen.

Masse in einen Spritzsack mit glatter Tülle füllen und Türmchen von ca. 5 cm Ø auf das Papier spritzen. In der Mitte des auf 100 °C vorgeheizten Ofens ca. 1¾ Stunden backen, im leicht geöffneten Ofen auskühlen lassen.

Zubereitung für den Kuchen

Backofen auf 180°C vorheizen. Backform buttern und mit Mehl bestreuen.

Butter und Zucker schaumig schlagen, nach und nach die Eier unterrühren und aufschlagen. Den Schmand dazugeben und glatt rühren. Mehl, Maismehle , Backpulver und Abrieb der Orange mischen und unter die Eier Masse rühren. Die gesäuberten Himbeeren ganz vorsichtig unter den Teig heben. In die vorbereitete Backform geben, glatt streichen und ca. 50 Minuten backen. Aus dem Backofen nehmen und in der Form lassen. Den Himbeere-Orangen Kuchen aus der Form stürzen.

Die Butter mit dem Puderzucker cremig aufschlagen. Den Frischkäse unterheben und kurz mit dem Mixer miteinander mixen. Auf den Kuchen streichen und mit den Meringue dekorieren.

IMG_Himbeere-Orangen-Meringue Kuchen -MeinCupcake-3

IMG_3134

 

Und ihr? Hab ihr bei MeinCupcake schon etwas bestellt?

PR-Sample

Neues Transportmittel – EMSA myBAKERY Falt-Partybutler

IMG_Neues Transportmittel - EMSA myBAKERY Falt-Partybutler *Werbung*

Hallo zusammen, heute steht hier mal kein Rezept, sondern ich durfte etwas tolles Testen. Ich backe ja viel und meine süßen Köstlichkeiten wie Torten, Kuchen, Muffins und Cupcakes müssen ja auch sicher und heil transportiert werden. Doch immer zwei Tortenbutler zu verwenden ist manchmal auch sehr unpraktisch und schön schaut es auch nicht immer aus finde ich, wenn er auf dem Tisch steht. Da kam mir der vor geraumer Zeit von EMSA einen Aufruf sehr recht. Emsa sucht Tester für den EMSA myBAKERY Falt-Partybutler, da versuchte ich doch mal mein Glück.

Ich halte schon länger die Augen offen nach einer Transportmöglichkeit, wie ich meine Leckereien sicher und heil zu Freunden oder Geburtstagsfeiern dort hin transportieren kann. Die normalen Tortenbutler sind einfach nicht hoch genug, oder es passt nicht viel rein. So musste ich bis vor kurzen die Torten immer offen transportieren, oder zwei Tortenbulter verwenden. Das ist natürlich nicht so toll und sicher kam so manches auch nicht heil an. Das kann dann schon mal sehr peinlich sein, wenn man z. B. mit Cupcakes ankommt, die teilweise keine Sahnehaube mehr haben.

IMG_Neues Transportmittel - EMSA myBAKERY Falt-Partybutler *Werbung*

Gott, hatte mich erhört, dachte ich, als ich den Aufruf las, dass EMSA 60 Tester für den EMSA myBAKERY Falt-Partybutler sucht. Ausgefüllt und Daumen drücken hieß es nun. Tage später – ja, ich wurde erhört, ich darf den EMSA myBAKERY Falt-Partybutler kostenlos Testen.

Was hat er Was andere Tortenhauben nicht haben?

IMG_5244

IMG_Neues Transportmittel - EMSA myBAKERY Falt-Partybutler *Werbung*

EMSA myBAKERY Falt-Partybutler

Der EMSA myBAKERY Falt-Partybutler besteht überwiegend aus Kunststoff und somit ist er auch recht pflegeleicht. Er hat einen glatten Boden für Kuchen oder Torte. Eine Etagere, die kann man aufsetzten, oder einfach abmachen kann. 24 Runde Vertiefungen für Muffins, Cupcakes , Mini Pizzas oder andere kleine Häppchen, die man dort problemlos unterbringen kann.

Der Clou an ihm, er hat Steckplätze, dort passen 25 Cake Pops hinein – einfach genial! Übrigens die Torten und Kuchen mit einem Durchmesser von ca. 30 cm können bis zu einer Höhe von 15,5 cm problemlos transportiert werden – ein wahrer Traum kann ich nur sagen! Mehr Informationen über den EMSA myBAKERY Falt-Partybutler findet Ihr HIER.

Preis: 49,99 Euro

Ausgepackt und Ausprobiert

Ich finde den EMSA myBAKERY Falt-Partybutler mit der Etagere optisch sehr gut und durchdacht. Die Qualität wirkt hochwertig und das Erstaunliche ist, dass man diesen durchsichtige Deckel mit dem mintgrünen Einsatz ganz KLEIN oder auf  XXL verstellen kann, gerade so, wie man es braucht. Dank des Safe Loc Verschlusses lässt er sich die Köstlichkeiten sicher transportieren. Man drückt einfach auf die weiße herausstehende Fläche, zieht den mintfarbenen Clip nach vorne und kann ihn so öffnen. Zum Verschließen drückt man den Clip etwas unter die Platte und an die Glocke.

IMG_Neues Transportmittel - EMSA myBAKERY Falt-Partybutler *Werbung*

Der Geburtstag ruft mit Cake Pops und Cupcakes 

Für eine Geburtstagsfeier hat mich meine Freundin gefragt, ob ich nicht für ihre Tochter Cake Pops machen kann, da sie einfach sagen wir es mal „zwei linke Hände hat“. Klar, mache ich ihr welche und auch noch ein paar Cupcakes dazu, so konnte ich auch gleich meinen EMSA myBAKERY Falt-Partybutler ausprobieren.

Also machte ich mich an die Arbeit und machte für sie Cake Pops und Cupcakes. Kaum war alles fertig und teilweise hübsch verpackt, steckte ich die Cake Pops in die vorgesehene Löcher und siehe da, die Stiele waren zu lang. Sie stoßen an die obere Etagere an, also musste ich alle Stiele um 5 cm kürzen.

IMG_Neues Transportmittel - EMSA myBAKERY Falt-Partybutler *Werbung*

IMG_Neues Transportmittel - EMSA myBAKERY Falt-Partybutler *Werbung*

Kuchen und Torten transportieren…

Das meiste was ich ja transportiere, sind hauptsächlich Kuchen und Torten. Auch da bin teilweise mit dem EMSA myBAKERY Falt-Partybutler zufrieden. Warum nur teilweise? Mein erster Test mit ihm war ein Apfelkuchen. Hier musste ich den Butler komplett entfalten und das bei einem flachen Kuchen. Da ist er schon sehr groß und der Kuchen schaut darin noch kleiner aus. Für Torten, wie das untere Bild zeigt, ist er ein wahrer Traum!

Für meine kleine Bäckerei ist der EMSA MyBakery Plus Butler einfach nur Super! Es passt viel hinein und ich möchte ihn nicht mehr missen. Ich bin vom Partybutler sehr begeistert, weil man aufgrund der zwei Etagen wirklich viele Muffins oder Cupcakes darin unterbringen kann. Der Behälter ist bequem zu transportieren und angenehm zu reinigen. Ein Eycatcher ist er auf jeden Fest, wo ich ihn schon hingestellt habe und viele sind von ihm begeistert.

IMG_Neues Transportmittel - EMSA myBAKERY Falt-Partybutler *Werbung*

IMG_Neues Transportmittel - EMSA myBAKERY Falt-Partybutler *Werbung*

IMG_Neues Transportmittel - EMSA myBAKERY Falt-Partybutler *Werbung*

Was sagt ihr zum EMSA myBAKERY Falt-Partybutler? Wie transportiert Ihr eure Kuchen etc. von A nach B? Übrigens, die Rezepte für die Cake Pops und Cupcake kommen bald online.

Dieses Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt