Ein Grillabend mal ganz ohne Fleisch – EDEKA Vegithek

EDEKA Vegithek

Liebt Ihr auch frisches Gemüse genauso wie ich? Läuft Euch beim Duft aromatischer Kräuter auch das Wasser im Mund zusammen? Dann seid Ihr nicht alleine. Vegetarisch zu essen wird für immer mehr Menschen zur echten Alternative – sei es aus ökologischen, aus gesundheitlichen Gründen oder aber einfach weil fleischlose und abwechslungsreiche Ernährung auch unendlich lecker sein kann.

Erst neulich stand ich mit unserer Tochter bei EDEKA Südwest an der Vegithek und habe frisch, zubereitete vegetarische und vegane Produkte in meinen Einkaufwagen gepackt für einen gemütlichen Grillabend. Ich muss dazu sagen, dass ich weder reiner Vegetarier noch Veganer bin, aber ich esse ab und an gerne fleischlos und gerade beim Grillen achte ich darauf, das nicht zu 99 % Fleisch auf dem Grillrost landet.

 

Ein Grillabend mal ganz ohne Fleisch - EDEKA Vegithek

 

EDEKA Vegithek

Wie Ihr kennt die Vegithek von Edeka Südwest noch nicht? In 50 Märkten der EDEKA Südwest (Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Teilen von Hessen,) findet man bereits die Vegithek. Wo Ihr einen Markt mit Vegithek finden könnt, erfahrt Ihr hier.

Die Vegithek-Produkte bestehen aus pflanzlichen Rohwaren wie Tofu, Soja, Fleischersatz aus Bohnen und anderem Gemüse, Tempeh, Seitan und Co. Diese wurden nach strengen Qualitätskriterien und aus kontrolliertem Anbau nach handwerklicher Tradition hergestellt. Des Weiteren liegen Infobroschüren und vegane Rezepte wie „Tofu-Flammkuchen“ etc. aus. Auf der Rückseite der Produktkennzeichnungsschilder steht übrigens jeweils, ob es sich dabei um ein veganes oder vegetarisches Produkt handelt.

 

IMG_EDEKA Vegithek 02.jpg

 

Vegetarisch kochen heißt nicht nur weglassen!

Wer für die Familie vegetarisch kochen möchte, sollte auf Vollwertigkeit achten. Gerade Kinder brauchen für ihr Wachstum eine Menge Ernährungsbausteine. Eine schlechte Versorgung macht sich oft erst viel später bemerkbar. Gerade Kinder sind oft mäkelig, wenn es um „gesundes“ Essen geht. Da muss man sich etwas einfallen lassen.

 

IMG_EDEKA Vegithek 02.jpg

 

Grillfest – EDEKA Vegithek

Am besten nimmt man sein Kind mit und schaut im Supermarkt, was es leckeres zum Essen gibt. So habe ich es erst vor einigen Tagen getan. Ich holte unsere Tochter nachmittags von der Schule ab und dann sind wir zusammen zu EDEKA gefahren sind. Einkaufswagen geschnappt und los ging es mit meinem hungrigen Kind im Schlepptau.

Da standen wir nun beide an der Vegithek – Bedientheke mit vegetarischen-veganen Fleischalternativen und haben so einige Vegithek Produkte eingekauft. Darunter waren verschiedene Lupinensteaks (Gyros, Avignon und Natur), Oliven-Focaccia, köstliches Fackelbrot gefüllt mit Cheddar-Mozzarella, bunte Ratatouille Gemüsespieße und vegane Hamburger. Neben Grillgut bietet EDEKA auch leckere, vegane Feinkostsalate oder Dips an.

Ich muss sagen, es gibt ein breites Angebot von transparent gekennzeichneten Produkten an der Vegithek. Somit war für jeden aus unserer Familie etwas dabei. Das fachkundige Personal steht einem mit Rat und Tat zur Seite und probieren vor Ort kann man zudem auch noch, was unserer Tochter und auch mir gut gefallen hat. Das war ein wahrer Genuss und machte Lust auf mehr.

Am Abend hat dann mein Mann den Gasgrill angeworfen und bei Regenwetter gegrillt. Ich konnte ja nicht ahnen, dass es regnen würde. Wie Ihr sehen könnt, ist mein Mann bestens ausgerüstet. Man(n) muss nur wissen wie. 

 

IMG_EDEKA Vegithek 02.jpg

 

Probieren gehört zum schmecken lernen!

Ich sage immer zu unseren Kindern, die sehr skeptisch in Bezug aufs Essen sind, „probiert doch erst einmal“! Wir Eltern sind Vorbilder und ich finde deshalb, dass wir mit gutem Beispiel vorangehen sollten, aufgeschlossen und positiv gegenüber vegetarischer und veganer Ernährung. Kritisch wird es meist am Essenstisch, wenn ein Familienmitglied am Tisch „bäh“ sagt! Plötzlich schmeckt allen das Essen nicht mehr, obwohl sie es noch gar nicht gekostet haben. Klar, es ist alles Geschmackssache.

Der Mensch mag, was er gewöhnt ist! Bei uns muss niemand den Teller leer essen, wenn er etwas absolut nicht mag und es ihm auch nicht schmeckt. Die Devise ist jedoch: Ein Probierhappen muss sein! Gerade bei vegetarischer Ernährung ist es sehr wichtig, dass sie möglichst vielfältig ist, um das Kind und sich selbst mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen.

 

IMG_EDEKA Vegithek 02.jpg

 

Fazit zur EDEKA Vegithek

Gewohnheiten sitzen tief – vor allem, wenn es ums Essen geht. Wer bisher immer Fleisch, Wurst, und Fisch gegessen hat, kann es ja erst einmal mit der flexitarischen Kost versuchen. Das bedeutet: Ihr esst ab und zu vegetarisch – aber verbannt Fisch und Fleisch nicht völlig aus Eurer Küche. Das wird in einer Familie auch eher akzeptiert, weil für jeden etwas dabei ist, das ihm schmeckt.

Gerade deshalb gehe ich sehr gerne zu EDEKA, da ich perfekt kombinieren kann. EDEKA Südwest Fleisch bietet ein abwechslungsreiches, vielseitiges Sortiment an den Frischetheken EDEKA Südwest an. Zusätzlich präsentiert EDEKA Südwest Fleisch ein Sortiment fleischfreier Thekenprodukte und der Vegithek, alternativ zu Fleisch, Würstchen etc.

Mit dem frischen Vegithek-Sortiment erhält der Kunde mehr Flexibilität beim Einkauf, da die Produkte nicht abgepackt sind. Dadurch kann man, worauf man auch immer Lust hat, die Produkte, die einem hinter der Theke anlachen, in genau der gewünschten Menge einkaufen.

Ich finde es übrigens sehr vorbildlich von Edeka, dass sie eine Vegithek haben. Auf der Facebook Vegithek , findet ihr übrigens immer die neusten Informationen. Zum Abschluss sage ich nur… „, wirliebenlebensmittel“ Ihr auch?

 

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content

Veganer Bananen-Mandel-Schokokuchen mit Avocadoguss

Wie versprochen beim letzten veganen Backrezept hier, hab ich das zweite „Backen ohne Tiere“ Rezept  aus dem neuen LECKER Bakery 2014 N°1 geschafft. Dieser Kuchen hat einen ganz besonderen Guss, den er wird mit Avocado und Schokolade gemacht. Erst dachte ich, als ich die Überschrift las, ob das wohl schmecken würde. 
Denn Avocado im Salat esse ich ganz gerne oder als Dip, aber als Überzug auf einem Kuchen? Ich wurde aber hier eines besseren belehrt. 
 Lecker Bakery 2014 N°1
Bananen-Mandel-Schokokuchen mit Avocadoguss – Lecker Bakery 2014 N°1
 
Zutaten:
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 450 g Mehl
  • 300 g Zucker
  •     2    Päckchen Vanillezucker
  • 1 1/2 TL Natron
  • 3 TL Backpulver
  • 375 ml Sojadrink
  • 200 ml neutrales Öl
  •     4 reife Bananen (ca. 540g)
  •        Fett für die Form
  •     1 reife Avocado (ca. 200g)
  •   25 g Backkakao
  •   25 g Kokosfett ( z.B. Palmin)

 

Zubereitung:
  • Backofen vorheizen (E-Herd:175C°/Umluft: 150C°. Mandeln in einer Pfanne rösten und herausnehmen. Schokolade hacken. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Natron und Backpulver mischen. Sojadrink und Öl verrühren. Die Mehlmischung mit den Schneebesen des Rührgeräts  unter die Sojadrinkmischung rühren. Bananen schälen. Erst längst halbieren und dann quer in Scheiben schneiden. Mit Mandeln und Schokolade unter den Teig rühren.
Lecker Bakery 2014 N°1
  • Teig in eine gefettete Gugelhupfform ( 2 1/2 L Inhalt ) geben und glatt streichen. Im heißen Backofen ca.1 Stunde backen (Stäbchenprobe, der Kuchen noch feucht sein). Herausnehmen und abkühlen lassen. Vorsichtig aus der Form stürzen und auskühlen lassen.
  • Für den Guss Avocado halbieren. Kern entfernen und das Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Erst mit einer Gabel zerdrücken, dann mit ca. 150ml Wasser und Kakao mit einem Stabiler fein pürieren. Kokosfett schmelzen. In die Avocadocreme rühren. Kuchen damit überziehen. Ca. 30 Minuten kalt stellen.
Lecker Bakery 2014 N°1

Ich sage nur Yummi, Yummi so lecker ist dieser Bananen-Mandel-Schokokuchen mit Avocadoguss. Selbst mein Mann der keine Avocados mag, wurde eines besseren belehrt.

Selbst nach 2 Tagen, fragte er mich ob er noch so ein Stück Kuchen haben kann. 
Tja, leider vergebens… alles wurde aufgefuttert, nicht ich habe alles gegessen, sondern er selbst hatte am meisten davon gegessen.
 
Einen schönen Tag noch, 
Eure Tina-Maria

 

Kirsch Brownies vom Blech – Veganes Rezept

      
Backen ohne Tiere - Kirsch Brownies vom Blech - Lecker Bakery 2014 N°1
Bei mir war diesmal Premiere in meiner Küche. Denn ich habe zum ersten Mal Vegan gebacken. Wie ich dazu gekommen bin – ganz einfach. Im neuen LECKER Bakery sind 5 vegane Rezepte mit dabei gewesen und ich hab mich für die Kirsch – Brownies entschieden.
Nach dem Motto “ Dank Ahornsirup, Kirschen, Öl und Soja-Milch ist veganes Backen kein trockenes Thema“.
Kirsch – Brownes vom Blech aus LECKER Bakery 2014 N°1
Zutaten für ca. 56 Stück:
  • etwas + 1/4l neutrales Öl
  • 1 Glas (750 ml) Kirschen
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 600 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 100 g + etwas Backkakao
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL Natron
  • 2 TL Backpulver
  • 1/4l Sojadrink
  • 1/4l Ahornsirup
Zubereitung: 
  • Ofen vorheizen (E-Herd: 175°C/Umluft:150°C).
  • Eine Fettpfanne (ca. 32x39cm, tiefes Backblech) einölen. Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. Schokolade hacken. Mehl, Zucker, 100g Kakao, Vanillezucker, Natron und Backpulver mischen.
  • Sojadrink, 1/4l Öl, Sirup und 200ml Kirschsaft verrühren. Mit den Schneebesen des Rührgeräts unter die Mehlmischung rühren. Kirschen und Schokolade unterheben.
 
Backen ohne Tiere - Kirsch Brownies vom Blech - Lecker Bakery 2014 N°1

 

Backen ohne Tiere - Kirsch Brownies vom Blech - Lecker Bakery 2014 N°1
  • Teig auf dem Backblech glatt streichen und im heißen Ofen ca. 30 Minuten backen, der Teig sollte noch etwas feucht sein. Herausnehmen und auskühlen lassen.
  • Kuchen in ca. 4 cm große Würfel schneiden. Mit Kakao bestäuben. Dazu schmeckt aufgeschlagene Schlagcreme am besten.
Backen ohne Tiere - Kirsch Brownies vom Blech - Lecker Bakery 2014 N°1
Ich bin begeistert von Ihnen, denn es sind wirklich leichte, lockere und saftige Brownies bei mir entstanden. Meinen Kindern habe ich übrigens ganz zum Schluss erzählt, als alles verputzt war, das es sich um vegane Brownies handelte. Die haben es gar nicht glauben wollen. Ja und das nächste mal gibt es den Bananen-Mandel – Schokokuchen mit Avocadoguss, da unsere Bananen in der  Obstschale so langsam ins braune übergehen.
Einen schönen Tag wünsche ich euch noch!
Eure Tina-Maria